SV Gmunden: "Sind nicht heiß auf ein mögliches Finale am letzten Spieltag"

Der SV Gmundner Milch war jahrelang fixer Betandteil der OÖ-Liga bzw. Regionalliga. In der vergangenen Saison kamen die Traunseestädter aber nur als Vorletzter ins Ziel und mussten den schweren Gang in die Landesliga West antreten. "Wir hatten im letzten Spiel die Chance, die Klasse zu halten, konnten in Marchtrenk aber nicht gewinnen. Der Abstieg hat weh getan, im Herbst ist uns jedoch die Trendwende gelungen, haben eine in Summe anständige Hinrunde absolviert, sind auf einem guten Weg und im Plansoll", erklärt Sektionsleiter Wolfgang Wagner, der nichts dagegen hätte, im Sommer wieder in Oberösterreichs höchste Spielklasse zurückzukehren.

 

Exzellenter Start und erfolgreicher Herbstausklang

Der Absteiger kam gut in die Gänge und fuhr in den ersten fünf Runden vier "Dreier" ein. Danach taten sich die Mannen von Trainer Thomas Heissl schwer, standen in den nächsten sieben Spielen zwei weiteren Siegen ebenso viele Niederlagen gegenüber. Im letzten Match des Jahres zwangen die Gmundner in Schärding den Tabellenführer in die Knie und minimierten den Rückstand auf den Herbstmeister auf drei Punkte. "Dieser Dreier war ungemein wichtig, denn mit einer Niederlage wären die Schärdinger enteilt und für uns der Meistertitel vermutlich nicht mehr möglich gewesen. So haben wir die Chance gewahrt und sind hochmoitivert in die Winterpause gegangen", so Wagner.

 

Daheim noch ungeschlagen

Die drei bisherigen Niederlagen musste der SVG durchwegs in der Fremde einstecken, auf eigener Anlage ist der Fünftplatzierte noch ungeschlagen und fuhr in sechs Heimspielen 14 Punkte ein. "Nach dem guten Start war es zäh und haben das eine oder andere Match unnötig verloren. Dennoch sind wir drangeblieben und haben uns im letzten Match eine ausgezeichnete Ausgangsposition verschafft. Wir haben den bitteren Abstieg längst verkraftet. Daran hat Trainer Thomas Heissl großen Anteil und haben mit seiner Verpflichtung die richtige Entscheidung getroffen. Er ist ein ausgezeichneter und ambitionierter Coach, dessen Handschrift klar zu erkennen ist. Er formt die Spieler und weiß zudem, wie man Meister wird bzw aufsteigt, denn in seiner bisherigen Karriere ist Heissl mit seinen Mannschaften mehrmals aufgestiegen", zollt der Sektionsleiter dem Trainer ein Extralob.

 

Probleme in der Offensive

Lediglich drei Mannschaftern kassierten weniger Gegentore, aber auch nur fünf Teams durften weniger Treffer bejubeln. "Hinten hat es ausgezeichnet funktioniert, in der Offensive hatten wir jedoch einige Porblem. Die geringe Trefferausbeute ist vor allem dem Fehlen von Richard Veverka geschuldet, der am Beginn der Saison einen Kreuzbandriss erlitten hat. Trotzdem stimmt die Richtung und haben gesehen, dass der Wiederaufstieg durchaus möglich ist", meint Wolfgang Wagner.

 

Vier Verstärkungen und ein Abgang

Während David Feusthuber den Verein Richtung Kammer verlassen hat, haben die Gmundner die Winterpause dazu genutzt, sich erheblich zu verstärken. Mit Radek Gulajev (Donau Linz) steht ein neuer Torjäger zur Verfügung. Tarik Ramakic (ATSV Stadl-Paura) kann am Flügel oder an vorderster Front agierten. Nach einem Gastspiel in Bad Schallerbach kehrte Peter Augustini wieder an seine alte Wirkungsstätte zurück, soll der 35-jährige Slowake im Mittelfeld die Fäden ziehen und das Spiel der Traunseestädter lenken. Mit Daniel Telecican steht ein neuer Defensivspieler zur Verfügung, der als "Sechser" oder Innenverteidiger eingesetzt werden kann. Auch wenn der 27-Jährige derzeit angeschlagen ist, sollte der Rumäne eine absolute Verstärkung sein. "Wir haben mit den Transferaktivitäten ein Signal gesetzt, uns ausgezeichnet verstärkt und sind bestrebt, in die OÖ-Liga zurückzukehren", so Wagner.

 

Vorbereitung verläuft planmäßig

Der Tabellenfünfte hat bislang vier Testspiele ausgetragen: 2:1 gegen Ohlsdorf, 2:0 gegen Pichl, 3:4 gegen Vöcklamarkt und 1:3 gegen FC Wels. Im Rahmen des anstehenden Intensiv-Wochenendes kreuzt die Heissl-Elf am Samstag mit OÖ-Ligist Mondsee die Klingen. "Die Vorbereitung ist bislang planmäßig verlaufen, auch die Ergebnisse der Testspiele passen. So haben wir gegen Vöcklamarkt eine starke Leistung abgeliefert und 2:0 geführt, dann hat unser Trainer aber durchgewechselt, weshalb der Regionalligist am Ende knapp gewonne hat", ist Helmut Wagner mit der Aufbauzeit zufrieden.

 

OÖ-Liga im Visier

Der SV Gmundner Milch überwintert nur am fünften Platz, vom Ligaprimus aus Schärding trennen die Traunseestädter aber nur drei Punkte. "Nach dem Abstieg haben wir einen Zwei-Jahres-Plan aufgestellt, der spätestens 2021 die Rückkehr in die OÖ-Liga beinhaltet. Da uns jedoch die Trendwende gelungen ist und der Herbst in Ordnung war, bündeln wir die Kräfte und bemühen uns, den Aufstieg schon in diesem Jahr zu schaffen. Wir wollen aufsteigen, ist der Meistertitel das Ziel", hofft der Sektionsleiter, dass in der SEP Arena im Sommer wieder OÖ-Liga-Luft weht. "Auch wenn uns eine schwierige Rückrunde und ein intensiver Aufstiegskampf erwartet, sind wir bestrebt unser Vorhaben zu realisieren und wollen ähnlich gut starten wire im Herbst, dürfen dann aber nicht nachlassen. In den ersten beiden Spielen - gegen Schwanenstadt und in Dorf - sollten wir in der Tabelle ordentlich anschreiben, ehe es gegen Pettenbach um big points geht. Da in der vergangenen Saison im letzten Match unser Abstieg besiegelt wurde, sind wir auf ein mögliches Finale am letzten Spieltag, gegen Herbstmeister Schärding, nicht heiß und wollen den Aufstieg wenn möglich frühzeitig in trockene Tücher bringen".

 

Zugänge:
Tarik Ramakic (ATSV Stadl-Paura)
Peter Augustini (SV Bad Schallerbach)
Radek Gulajev (ASKÖ Donau Linz)
Daniel Telecican (Rumänien)

Abgang:
David Feusthuber (SK Kammer)

Transferliste OÖ Landesliga West

Bisherige Testspiele:
2:0 gegen SV Pichl (BLS)
2:1 gegen ASKÖ Ohlsdorf (BLS)
3:4 gegen Union Vöcklamarkt (RLM)
1:3 gegen FC Wels (RLM)

Testspiele-Übersicht OÖ Landesliga West

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter