Vereinsbetreuer werden

Ein prominenter Abgang, drei Neuzugänge in der Pipeline – Sattledts Sektionsleiter Klaus Eder im Interview

Anhaltende defensive Instabilität war zweifelsohne der zentrale Grund dafür, dass der ATSV Bamminger Sattledt im unteren Tabellenmittelfeld der Landesliga West überwintern muss. Der Verein, der bereits einen namhaften Abgang zu verzeichnen hat, wird zeitnah mehrere neue Akteure präsentieren, um die Qualität des Kaders anzuheben und in einem nächsten Schritt der Abstiegszone endgültig den Rücken zuzuwenden. Ligaportal.at sprach mit Sektionsleiter Klaus Eder.

 

Ligaportal: Was hat im Herbst gut geklappt? Wo gibt es noch Verbesserungsbedarf?

Eder: „Wir sind sehr gut gestartet. In der Offensive war das sehr passabel, was wir gezeigt haben. Wir haben aber zu viele Tore bekommen. Es ist kontraproduktiv, wenn du dann immer eines mehr schießen musst. Was die erzielten Tore betrifft, sind wir Siebter von allen Teams. Im Ranking der erhaltenen Treffer sind wir aber auf Platz zehn. Das entspricht einem Abstiegskandidaten. Im Frühjahr müssen wir auf jeden Fall in der Defensive stabiler werden.“

Ligaportal: Wie sieht es mit Wintertransfers aus?

Eder: „Es wird sich etwas tun bei uns. Fix ist aber noch nichts. Ich spreche erst konkret darüber, wenn sie in trockenen Tüchern sind. Es kommen wahrscheinlich drei Neue. Die Verhandlungen sind da schon fast abgeschlossen. Das sind Akteure aus der Regionalliga, aus der Landesliga Ost und aus der 1. Klasse. Außerdem werden wir noch Perspektivspieler holen.“

Ligaportal: Ein Abgang steht bereits fest. Enis Kolakovic verlässt euch nach eineinhalb Jahren wieder und wechselt in die Oberösterreich-Liga zur Union Edelweiss. Wie sehr schmerzt dieser Transfer?

Eder: „Enis ist auf den offensiven Außenbahnen beheimatet und seine Performance im Herbst war in Ordnung. Wir sind die Letzten, die einem Spieler Steine in den Weg legen, wenn er eine Liga nach oben wechseln will. Es wird wahrscheinlich auch noch zwei weitere Abgänge geben.“

Ligaportal: Wie optimistisch sind Sie, dass die Rückrunde angesichts der aktuellen Corona-Lage über die Bühne gehen kann?

Eder: „Ich kann nicht sagen, wie die Rückrunde gestartet und welche Voraussetzungen es geben wird. Gilt bei den Spielern 2G oder 3G? Wir haben sicherlich Nachholbedarf, was geimpfte Spieler betrifft, aber ich denke, dass es auch anderen Vereinen so geht.“

Ligaportal: Wie meinen Sie das genau?

Eder: „Es geht um Fragen, ob unsere Spieler geboostert sind oder ob deren Impfstatus noch gültig ist. Die Situation ist unübersichtlich und mir sind die Vorgaben von der Regierung zu schwammig. Es braucht jetzt schnell fixe Regeln, damit wir Planungssicherheit haben.“


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter