Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Dezimierter Aufsteiger dreht Spiel in Schärding und zieht Hofpointner-Elf weiße Weste aus

SK Schärding
Union Ostermiething

Vor heimischer Kulisse traf der SK Waizenauer Schärding in der achten Runde der Landesliga West auf den UFC Stampfl-Bau Ostermiething und wollte seinen bislang guten Lauf fortsetzen. Doch nach neun Spielen ohne Niederlage erlebte die Hofpopintner-Elf am Samstagnachmittag eine böse Überraschung, musste sich mit 2:3 geschlagen geben und den Platz erstmals seit 25. Mai als Verlierer verlassen. Der Aufsteiger hingegen bewies nach einem Platzverweis in Minute 40 tolle Moral, drehte das Spiel in Unterzahl und feierte binnen Wochenfrist den zweiten Sieg.

Mayr sieht Rot - Spitzer bringt Hausherren in Front

Vor rund 200 Besuchern benötigte die Gästeelf von Coach Robert Berg zehn Minuten um ins Spiel zu finden. Danach präsentierte sich der Aufsteiger in der Baunti-Arena überaus selbstbewusst und war über weite Strecken die bessere Mannschaft, zunächst sprangen aber nur Halbchancen heraus. Aufregung in Minute 40, als Ostermiethings Lukas Mayr im Duell mit Timo Ruhmanseder vermeintlich den Ball spielte, der Angreifer kam jedoch zu Fall. Schiedsrichter Fleischmann entschied bei dieser Aktion aber auf Torraub und stellte Mayr mit Rot vom Platz. Wenig später der nächste Tiefschlag für die Gäste, als Florian Spitzer mit einem Lochpass in Szene gesetzt wurde und der Stürmer den SKS in Front brachte. Noch vor der Pause vergab die Hofpointner-Elf zwei dicke Chancen zur Vorentscheidung, somit ging es mit 1:0 in die Kabinen.

Weiss dreht Spiel mit Doppelpack

Trotz Rückstand und numerischer Unterzahl krempelte der UFC nach Wiederbeginn die Ärmel hoch und war nach 50 Minuten zurück im Spiel. Andreas Weiss ließ einen weiten Ball einmal aufspringen, nahm das Leder dann direkt und knallte das Spielgerät unter die Latte. Nach dem Ausgleich witterten die Gäste Morgenluft und drehten nach einer Stunde das Spiel. Wieder war es Weiss, der einen Freistoß aus rund 20 Metern versenkte und auf 1:2 stellte. Die sichtlich versunsicheren Schärdinger wussten darauf keine Antwort, im Gegenteil. Am Beginn der Schlussviertelstunde die Vorentscheidung, als Franz Liener zwei, drei Gegenspieler vernaschte und querlegte, ehe Schärdings Nicola Vitale den Ball unglücklich ins eigene Tor lenkte. In der Folge fand der Aufsteiger im Konter mehrere Matchbälle vor, konnte diese aber nicht verwerten. In Minute 84 stach ein Schärdinger Joker. Der ebenerst eingewechselte Marcel Deller brachte die Kugel im UFC-Gehäuse unter und ließ die heimischen Fans auf die Wende hoffen. Die Hofpoiontner-Elf drängte auf den Ausgleich und fand dazu auch eine Chance vor. In Minute 96 konnte Gästegoalie Dennis Kracker nach einer Flanke einen Schuss aber parieren und hielt den 3:2-Auswärtssieg des Aufsteigers fest.

Robert Berg, Trainer UFC Ostermiething:
"Wir waren 50 Minuten lang in Unterzahl, haben tolle Moral bewiesen und demnach einen verdienten Sieg gefeiert. Obwohl wir einige Spieler vorgeben mussten und der Spielverlauf zunächst unglücklich war, konnten wir drei wichtige Punkte einfahren und sind spätestens heute in der Liga angekommen".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Schachner Wintergärten

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung