Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Dank Allstorfer-Dreierpack findet SV Schalchen im Sauwald aus der Krise

Union Esternberg
SV Schalchen

Am Samstagnachmittag empfing die Union Handy Shop Esternberg den SV HAI Schalchen. In diesem Match ging es für beide Mannschaften um wichtige Punkte. Nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Erlinger durfte nur die Gästeelf von Coach Robert Pessentheiner jubeln, die mit 3:1 die Oberhand behielt und nach vier Pleiten am Stück aus der Krise fand. Die "Sauwaldveilchen" hingegen wissen nach der achten Saisonniederlage in der Tabelle der Landesliga West weiterhin lediglich das einsame Schlusslicht aus Vorchdorf hinter sich.

Allstorfer in Minute 35 mit erstem Streich

Vor rund 200 Besuchern verzeichneten die Gäste den besseren Start und hatten im Heinz Ertl Stadion von Beginn an mehr vom Spiel. Während die Paminger-Elf nur eine gute Möglichkeit vorfand - nach einer Ecke knallte ein Angreifer den Ball aber in die Wolken - spielten die Schalchener zielstrebig nach vorne und kreierten einigen Chancen. Die beste davon konnte Manuel Gerner aber nicht nutzen. Nach 35 Minuten war es dann aber so weit, als Christoph Friedl den Ball von der linken Seite zur Mitte brachte und Maximilian Allstorfer das Leder im kurzen Eck versenkte. In der Folge hättte die Pessentheiner-Elf ein Tor nachlegen können, einen Gerner-Volley sowie einen Schuss von Dragos Dragalina konnte der ausgezeichnete Union-Schlussmann Michael Veroner aber parieren. Somit ging es mit 0:1 in die Pause. 

Szmek bringt Union zurück ins Spiel - "Man of the Match" macht Sack zu

Mit der Führung im Rücken machte der SV nach Wiederbeginn ordentlich Dampf und suchte die Entscheidung, drei Top-Chancen machte Goalie Veroner aber allesamt zunichte. Nach 65 Minuten stellte die Pessentheiner-Elf die Weichen auf Sieg, als Allstorfer nach einem Zuspiel von Dragalina das Spielgerät im langen Eck unterbrachte. Doch kurz darauf keimte beim Nachzügler wieder Hoffnung auf. Nach einem langen Ball und einer Unstimmigkeit in der Schalchener Hintermannschaft tauchte Radek Szemk plötzlich alleine vor dem Gästetor auf, der Tscheche ließ sich diese Chance nicht entgehen und verkürzte auf 1:2. Mit dem Anschlusstreffer wurde das Match wieder heiß. Die "Sauwalveilchen" waren nun wesentlich aktiver und bemüht, den Ausgleich zu erzielen, die Gäste hatten das Geschehen aber unter Kontrolle und hätten im Konter das Match vorzeitig entscheiden können. Nachdem der eingewechselte Gabor Nagy zwei Matchbälle nicht verwerten konnte, machte der "Man of the Match" in Minute 93 den Sack endgültig zu. Allstorfer schloss einen Konter erfolgreich ab und fixierte mit seinem dritten Treffer den 3:1-Sieg des SV Schalchen.

Robert Pessentheiner, Trainer SV Schalchen:
"Auch in den letzten Wochen waren die Leistungen nicht schlecht, haben einige enge Spiele aber verloren. Dieser Sieg war nicht nur verdient, sondern auch ungemein wichtig, denn mit diesem Dreier konnten wir die Ergebniskrise beenden und uns von den hinteren Plätzen Luft verschaffen".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Schachner Wintergärten
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung