Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

SK Bad Wimsbach fährt in Aufsteiger-Duell drei Punkte ein

In der letzten Herbst-Runde der Landesliga West durften sich die Fans in der Begegnung zwischen dem SK Bad Wimsbach und dem UFC Stampf-Bau Ostermiething auf ein interessantes Duell zweier Aufsteiger freuen. Während der SKW in den letzten drei Runden mit dem Gegner jeweils die Punkte teilen musste, feierte die Berg-Elf in den vergangenen sechs Spielen fünf Siege. Am Samstagnachmittag hatten aber die Grün-Weißen die Nase vorne, fuhren die Mannen von Trainer Thomas Plasser mit einem 5:3-Erfolg drei wichtige Zähler ein und blieben in den letzten fünf Partien der Herbstsaison ungeschlagen.

 


Turbulente erste Halbzeit mit fünf Toren - SKW-Keeper Seyr pariert Elfmeter

Nach derm Anpfiff von Schiedsrichter Haselbruner kamen rund 150 Besucher im HF-Stadion von Beginn an voll auf ihre Kosten. So stand es nach nur fünf Minuten 1:1. Florian Schöfbenker hatte die Hausherren in Führung gebracht, im Gegenzug gelang Raphael Laubichler der Ausgleich. Fortan begegneten sich die Mannschaften mit offenem Visier, wenngleich der SKW mehr Spielanteile verzeichnete und die besseren Chancen kreierte. Nach einer halben Stunde hatte die Plasser-Elf die Nase wieder vorne, als Simon Schröder sich auf der linken Seite energisch durchtankte und den Ball zur Mitte brachte, Jakob Stockinger fackelte nicht lange und stellte auf 2:1. Fünf Minuten später hatten die Gäste die große Chance zum erneuten Ausgleich, nach einem vermeintlichen Foul im Bad Wimsbacher Stafraumn fand Alexander Pilaj beim folgenden Elfmeter jedoch in SKW-Schlussmann Raffael Seyr seinen Meister. Im Finish der ersten Halbzeit stellten die Grün-Weißen die Weichen auf Sieg. Zunächst überlief Schröder nach einem weiten Ball einen Gegenspieler und tunnelte Gästegoalie Sebastian Holzner. Mit dem Pausenpfiff tauchte der 17-jährige linke Flügel erneut vor dem UFC-Kasten auf, fixierte Schröder den 4:1-Halbzeitstand.

 

Gäste geben sich nicht geschlagen, UFC kann Blatt aber nicht wenden

Mit der Einwechslung von Goalgetter AndreasWeiss, der in der Vorwoche eine Sperre abgesessen hatte und in der ersten Halbzeit auf der Bank Platz nehmen musste, kam nach Wiederbeginn frischer Schwung ins Ostermiethinger Offensivspiel. Die Gäste machten in Halbzeit zwei ordentlich Dampf und waren nach einer Stunde wieder im Spiel, als Franz Liener auf 4:2 verkürzte. In der Folge stand das Match an der Kippe, war sowohl die Entscheidung, als auch der Anschlustreffer möglich. Während Weiss nur die Stange traf, konnte die Plasser-Elf zwei Großchancen nicht nutzen, der SKW behauptete aber den Vorsprung. In der Nachspielzeit ging es noch einmal Schlag auf Schlag. Zunächst umkurvte Stockinger Keeper Holzner und ließ die heimischen Fands zum fünften Mal an diesem Tag jubeln. Im Gegenzug fixierte Weiss mit seinem zwölften Saisontreffer den 5:3-Endstand.

Stefan Hochreiter, Sektionsleiter SK Bad Wimsbach:
"In einem tollen Match hat unsere Mannschaft eine starke Leistung abgeliefert und einen verdienten Sieg gefeiert. Auch wenn wir einige Punkte haben liegenlassen, haben wir eine anständige Hinrunde absolviert und mit 15 gesammelten Zählern den Grundstein zum Klassenerhalt gelegt. Zudem sind wir in den letzten fünf Spielen ungeschlagen geblieben und gehen mit einem positiven Gefühl in die Winterpause".

 

Günter Schlenkrich 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Schachner Wintergärten
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung