Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Union Mondsee beweist tolle Moral und feiert dank Vorchdorfer Schützenhilfe Herbstmeistertitel

Union Mondsee
SK Schärding

Am Samstagnachmittag empfing die Union Raiffeisen Mondsee in der Landesliga West den SK Waizenauer Schärding. Im Fernduell mit dem FC Andorf um den Herbstmeistertitel zählte für die Mamoser-Elf nur eine Heimsieg. In der BWT Arena wurde die Union jedoch kalt erwischt und lag nach 30 Minuten mit 0:2 zurück. Ein Doppelpack von Kapitän Florian Schmidt leitete die Wende ein. In einem hochklassigen Match behielten die Mondseer mit 4:3 die Oberhand und feierten dank des überraschenden Andorfer Unentschiedens gegen Schlusslicht Vorchdorf den Herbstmeistertitel. Der SKS hingegen verabschiedete sich mit nur einem Punkt aus drei Spielen in die Winterpause. 


Stark Gäste mit verdienter 2:0-Führung - Union Kapitän mit "falschem Hattrick"

Kaum hatte Schiedsrichter Karassek das Spiel angepfiffen, knackte die Gästeelf von Coach Roland Hofpointner nach 351 Minuten die Mondseer Torsperre. Ein Schuss von Timo Ruhmanseder wurde von Ernst Grundner abgelenkt - 0:1. Mit der frühen Führung im Rücken spielte der SKS befreit auf und bestimmte das Geschehen. In Minute zehn verhinderte die Latte nach einem Heber von Ruhmanseder das 0:2. Nach einer halben Stunde durften die Schärdinger aber doch den zweiten Treffer bejubeln, als Florian Spitzer zunächst an Union-Keeper Andreas Bachleitner scheiterte, ehe der zurückgeilte Florian Schmidt den Ball unglücklich ins eigene Tor bugsierte. Acht Minuten später durfte sich der Mondseer-Kapitän aber zu einem "falschen Hattrick" beglückwünschen lassen. Nachdem Lukas Wechsler nach einem Stanglpass von Patrick Rindberger den Anschlusstreffer am Fuß hatte, jedoch an Gästegoalie Andreas Michl scheiterte, nickte Schmidt zwei Eckbälle von Tobias Reischl, der nach längerer Zeit sein Comeback in der Startelf feierte, ein und war maßgeblich am 2:2-Pausenstand verantwortlich.

Mamoser-Elf dreht Spiel - Reischl schieß Mondsee zum Sieg und Herbstmeistertitel

Im Gegensatz zur ersten Halbzeit waren es nach Wiederbeginn die Hausherren, die besser ins Spiel fanden. Die Schärdinger hingegen standen im zweiten Durchgang tiefer. In Minute 65 kippte das Match, als Reischl einen Stanglpass schlug und Wechsler zu Fall gebracht wurde - Neven Gojic ließ sich diese Chance nicht entgehen und verwandelte den fälligen Elfmeter. Über die Führung durften sich die Mondseer aber nur zehn Minuten lang freuen. Nachdem Reischl den Matchball vergeben hatte, kombinierten sich die Gäste ansehnlich nach vorne - Nicola Vitale war es, der den gelungenen Angriff mit einem trockenen Schuss erfolgreich abschloss. Nach dem Ausgleich stand das Spiel auf Messers Schneide, wollten beide Mannschaften den Sieg. Acht Minuten vor dem Ende krönte Reischl seine bärenstarke Leistung mit dem entscheidenden Treffer. Nach einem Angriff über rechts verwertete der Union-Flügel einen Stanglpass und fixierte den 4:3-Sieg sowie den Herbstmeistertitel der Union Mondsee.

Franz Loibichler, Sportchef Union Mondsee:
"Wir wurden von starken Schärdingern eiskalt erwischt, war nach 30 Minuten eigentlich alles vorbei. Doch unsere Mannschaft hat tolle Moral bewiesen und das Spiel gedreht. Wir freuen uns über den Herbstmeistertitel, aber auch darüber, dass wir zum dritten Mal im Folge im Herbst die stärkste Defensive der Liga stellen".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Schachner Wintergärten
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung