Union Mondsee erobert dank Dicker-Doppelpack (vorerst) die Tabellenführung zurück

Union Mondsee
SK Bad Wimsbach

Am Freitagabend durften sich die Fans in der Landesliga West auf das Aufeinandertreffen zwischen  der Union Raiffeisen Mondsee und dem SK Bad Wimsbach 1933 freuen. Sechs Tage nach einer Pleite in Pettenbach wollte der Herbstmeister wieder auf eine Siegerstraße zurückfinden. Die Mannschaft von Trainer Christoph Mamoser traf in der BWT Arena auf einen bärenstarken Gegner, dank zwei Toren von Neuerwerbung Maximilian Dicker behielt die Union aber mit 2:0 die Oberhand und eroberte mit dem siebenten Heimsieg für zumindest 21 Stunden die Tabellenführung zurück. Auch wenn der SKW zu gefallen wusste, musste die Plasser-Elf binnen Wochenfrist die zweite Niederlage einstecken.

Dicker bringt Herbstmeister in Führung

Rund 450 Besucher bekamen von Beginn an ein Duell mit offenem Visier zu sehen. Die aggressive Gästeelöf von Coach Thomas Plasser hatte die letztwöchige Niederlage in Schalchen abgehakt, versteckte sich nicht und glänzte mit tollem Einsatz und ungeheurer Laufbereitschaft. Der SKW machte dem Favoriten das Leben schwer und gestaltete ein umkämpftes Match ausgeglichen. Nach einer halben Stunde hatte der Titelaspirant die Nase aber porne, als Tobias Reischl von der rechten Seite eine Flanke schlug, der im Winter von Anthering an den Mondsee gewechselte Maximilian Dicker dort stand, wo ein Torjäger stehen muss und  die Kugel trocken versenkte. Spielerisch stand die Partie auf einem mäßigen Niveau, die Zuschauer bekamen aber ein intensives und spannendes Match zu sehen. Mit einer knappen Führung des Herbstmeisters ging es in die Pause.

Entscheidung in Minute 88

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Kustura fanden die Hausherren zusehends besser ins Spiel und hatten das Geschehen über weite Strecken unter Kontrolle. Aber auch im zweiten Durchgang waren die Grün-Weißen lästig, steckten nicht auf und kämpften um ihre Chance. Die Mondseer spielten in den zweiten 45 Minuten aber druckvoll nach vorne und erarbeiteten sich ein Übergewicht, die Mamoser-Elf verabsäumte es jedoch, den Deckel draufzumachen. Zum einen konnte Dicker zwei Top-Chancen nicht  nutzen, und zum anderen kratzte ein SKW-Verteidiger nach einem Schuss des eingewechselten Christoph Chudoba den Ball von der Linie. In Minute 88 sorgte der neue Mondseer Torjäger für die Entscheidung. Nach einem weiten Ball nahm Dicker das Leder gekonnt an, zog in die Mitte und setzte das Spielgerät - in Robben-Manier - mit links zum 2:0-Endstand ins lange Eck.

Christoph Mamoser, Trainer Union Mondsee:
"Aufgrund der Steigerung in der zweiten Halbzeit konnten wir einen verdienten Sieg feiern, gegen einen überaus starken Gegner war es aber ein hartes Stück Arbeit. Der Dreier ist ungemein wichtig, in Schalchen und in Andorf erwarten uns aber die nächsten schwierigen Aufgaben".

 

Günter Schlenkrich  

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter