Punkteteilung in Vorchdorf

ASKÖ Vorchdorf
SV Schalchen

Am Samstagnachmittag empfing die ASKÖ Schachner Vorchdorf in der Landesliga West den SV HAI Schalchen. Beide Mannschaften gingen nach negativen Erlebnissen ins Match. Während der Nachzügler vor Wochenfrist gegen Friedburg mit 1:9 böse unter die Räder geraten war, mussten sich die Schalchener vor vier Tagen nach einer Heimpleite gegen Sattledt aus dem Baunti Cup verabschieden. Der auf eigenem Platz seit 18. Mai 2018 sieglose Tabellenletzte konnte den Heimfliuch erneut nicht bannen, mit einem 2:2-Remis fuhr die Tuschek-Elf aber zumindest den zweiten Punkt in den letzten zehn Heimspielen ein. 


Gerner bringt Gäste in Front

Nach dem letztwöchigen Debakel ging das Schlusslicht engagiert ans Werk, war der ASKÖ deutlich anzumerken, sich für die 1:9-Klatsche rehabilitieren zu wollen. Nach 20 Minuten hatte die Tuschek-Elf die Führung vor Augen, Gästegoalie Ivan Avramovic machte eine Vorchdorfer Chance jedoch zunichte. Kurz danach konnten die Hausherren eine weitere gute Möglichkeit nicht nutzen. In Minute 26 wurde die mangelnde Chancenverwertung bestraft. Nachdem Manuel Gerner die Latte getroffen hatte, war der Angreifer nach einer Flanke von Mario Kirchtag mit dem Kopf zur Stelle und brachte den Favoriten in Front. In Minute 45 wären dem Nachzügler beinahe der ausgleich gelungen, nach einem individuellen Fehler von Stefan Köhler hielt Keeper Avramovic mit einer tollen Parade die Schalchener Führung aber fest.

Schlusslicht dreht Spiel - Schalchener Joker sticht

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Wolfsberger fand die Gästeelf von Coach Robert Pessentheiner gut ins Spiel und suchte die Entscheidung, ein Kopfball von Felix Auinger klatschte aber nur an die Latte. In Minute 57 durften die heimischen Fans unter den rund 150 Besuchern jubeln, als Tobias Karrer der Ausgleich gelang. Zehn Minuten später drehte das Schlusslicht das Match. Dieses Mal traf Nikolaus Kronberger ins Schwarze. Mit der Einwechslung von Matthias Aichinger, der nach einer Knieverletzung sein Comeback feierte, bewies Schalchens Übungsleiter ein glückliches Händchen. Denn vier Minuten später stach der Joker, versenkte Aichinger einen Freistoß. In der Schlussviertelstunde stand das Spiel auf Messers Schneide, hüben wie drüben wollte der Ball den Weg ins Tor aber nicht mehr finden, sodass mit einem 2:2-Unentschieden die Punkte geteilt wurden. Beide Mannschaften greifen am Karsamstag wieder ins Geschehen ein. Während der SV Schalchen Tabellenführer Mondsee empfängt, ist der Nachzügler in Schärding zu Gast.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter