Spielberichte

5:0! "Rote Teufel" finden eindrucksvoll aus der Krise [Video]

SK Altheim
Schwanenstadt

In der Landesliga West empfing der SK Altheim in der 19. Runde den SC Schwanenstadt 08 und wollte nach nur einem Punkt aus den letzten sechs Spielen aus der Krise finden. Die "Roten Teufel" gingen am Karsamstag entschlossen ans Werk, konnten ihr Vorhaben mit einem eindrucksvollen 5:0-Kantersieg realisieren und 2019 den ersten "Dreier" einfahren. Die Chokchev-Elf hingegen steht zwar im Cup-Halbfinale, vom "Strich" ist der SCS nach zwei Punkten aus vier Runden nur noch durch drei Zähler getrennt. 

Dominik Daskiewicz bringt SKA in Front - SCS-Spielertrainer Chokchev sieht Rot

Vor rund 150 Besuchern wussten die Mannen von Neo-Trainer Roman Baumgartner von Beginn an zu gefallen. In Minute zwei hatten die heimischen Fans den Torschrei schon auf den Lippen, nach einem Stanglpass von Dominik Daskiewicz kamen Nico Daskiewicz und Michael Aigner aber nicht an den Ball. Kurz danach überhob Nico Daskiewicz Gästegoalie Matija Dandic, das Leder klatschte jedoch an die Stange. Nach einer Viertelstunde nahm der SKA den Fuß vom Gas, bekamen die Zuschauer im Ernst Buchleitner Stadion fortan ein offenes Match zu sehen, die Gäste konnten aber lediglich durch Standards Torgefahr erzeugen. In Minute 27 brachten die Altheimer den ersehnten "Dreier" auf den Weg, als Dominik Daskiewicz nach einem Zuspiel von Ernst Öbster den Ball an Keeper Dandic vorbeischob. Zehn Minuten später zog Kiril Chokchev am durchbrechenden Nico Daskiewicz die Notbremse, für dieses Vergehen flog Schwanenstadts Spielertrainer mit Rot vom Platz. Den daraus resultierenden Freistoß versenkte Innenverteidiger Richard Tusori zum 2:0-Pausenstand.

 

VideoTor SK Altheim 26. Minute

"Rote Teufel" legen drei Tore nach

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Koidl ließ die Baumgartner-Elf nichts anbrennen. Die aggressiven Altheimer hatten das Geschehen unter Kontrolle und die dezimierten Gäste im Griff. Den Sack konnten die "Roten Teufel" zunächst aber nicht zumachen. Nachdem Öbster an Goalie Dandic gescheitert war, stellte der SKA am Beginn der Schlussviertelstunde die Weichen endgültig auf Sieg. Nach einem weiten Ball tanzte Dominik Daskiewicz einen Verteidiger aus, umkurvte auch noch den Torwart und erhöhte auf 3:0. Kurz danach gewann Öbster auf der linken Seite ein Laufduell und setzte das Leder ins lange Eck. In Minute 90 stach auch noch ein Altheimer Joker, als der ebenerst eingewechselte Lukas Schreckensberger nach einem Angriff über links mit seinem ersten Ballkontakt den 5:0-Kantersieg des SKA fixierte.

Roman Baumgartner, Trainer SK Altheim:
"Es war ein ebenso verdienter wie wichtiger Sieg, ist die Freude über den ersten Dreier im Frühjahr riesengroß. Meine Mannschaft hat in den gesamten 90 Minuten eine geschlossen starke Leistung abgeliefert, es war aber nur ein erster, kleiner Schritt".

 

Die Besten:  Richard Tusori und Dominik Daskiewicz

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Schachner Wintergärten

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter