SK Schärding lässt gegen Schlusslicht nichts anbrennen

SK Schärding
ASKÖ Vorchdorf

Der SK Waizenauer Schärding empfing am Karsamstag die ASKÖ Schachner Vorchdorf und wollte eine Woche nach einer Niederlage in Friedburg wieder auf die Siegerstraße zurückkehren. Die Mannschaft von Neo-Trainer Bernhard Straif wurde in der Baunti Arena ihrer Favoritenrolle mit einem 4:1-Erfolg gerecht und orientiert sich nach dem vierten Sieg im Frühjahr in der Tabelle der Landesliga West nach oben. Das Schlusslicht hingegen ist nach der bereits 13. Saisonniederlage vor dem Abstieg wohl nicht mehr zu retten.


Schlusslicht versteckt sich nicht

Nach dem letzwöchigen Remis gegen Schalchen versteckte sich der Absteiger nicht und gestaltete das Spiel zunächst ausgeglichen. Nach fünf Minuten brachte die Tuschek-Elf den Ball im Gehäuse der Heimischen unter, dem vermeintlichen Vorchdorfer Führungstreffer versagte Schiedsrichter Weilhartner aufgrund einer Abseitsstelluing jedoch die Anerkennung. In Minute zehn fand SKS-Torjäger Florian Spitzer in Gästegoalie Michael Mitterhauser seinen Meister. Nach 20 Minuten hatte der Außenseiter die Nase vorne, als mit Patrik Ruzicka eine Vorchdorfer Neuerwerbung aus Tschechien auf 0:1 stellte. In Minute 36 hatten die ASKÖ-Fans unter den rund 200 Besuchern den Torschrei abermals auf den Lippen, Nikolaus Kronberger schob das Spielgerät aber knapp am Schärdinger Kasten vorbei. Kurz danach traf der Tabellenvierte ins Schwarze, besiegelte Spitzer den 1:1-Pausenstand.

"Man of the Match" macht den Unterschied

Nach Wiederbeginn bekamen die Zuschauer ein intensives Match zu sehen, mit Chancen auf beiden Seiten. In Minute 60 konnte Tobias Karrer eine dicke Chance der Gäste nicht nutzen. Kurz danach zappelte der Ball aber im SKS-Gehäuse, bei der vermeintlich erneuten Vorchdorfer Führung erkannte der Unparteiische aber zum zweiten Mal auf diesem Tag eine Abseitsposition. Damit hatte der Tabellenletzte sein Pulver verschossen und geriet nach 70 Minute ins Hintertreffen. Der eingewechselte Christoph Mandl brachte den Favoriten in Front. Am Beginn der Schlussviertelstunde war es abermals Spitzer, der zur Vorentscheidung traf. Der "Man of the Match" machte in Mintue 90 den Deckel drauf, als Spitzer mit seinem 18. Saisontreffer den 4:1-Sieg des SK Schärding fixierte. Beide Mannschaften greifen am nächsten Samstag wieder ins Geschehen ein. Während die Straif-Elf die Kicker aus Schalchen empfängt, ist der UFC Ostermiething in Vorchdorf zu Gast. 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter