SC Schwanenstadt feiert wichtigen 1:0-Heimsieg über Pettenbach [Video]

Am 20. Spieltag hatte am Freitag bei Flutlicht der auf Rang zehn klassierte SC Schwanenstadt 08 die im gesicherten Mittelfeld platzierte Union Sparkasse Pettenbach zu Gast. Beide Mannschaften mussten in der Vorwoche Niederlagen einstecken und waren gewillt, sich dafür zu rehabilitieren und auf die Siegerstraße zurückzufinden. Vor allem die Heimischen wollten sich mit einem Heimerfolg von den Abstiegsrängen absetzen. In einem knappen, äußerst umkämpften Spiel setzten sich die Heimischen, die vor Anpfiff als leichte Außenseiter gehandelt wurden, vor rund 250 Zuschauern dank eines frühen Treffers mit 1:0 durch.

Traumstart für Schwanenstadt

Unter der Leitung von Schiedsrichter David Firlej wirkten zu Beginn beide Mannschaften nach den Niederlagen in der Vorwoche verunsichert. Trotzdem mussten die Zuschauer nicht lange auf den ersten Treffer warten, die Heimischen gingen mit der ersten Torchance an diesem Abend in Führung. Bei einem Angriff über die rechte Seite setzte sich der gut aufgelegte Kiril Valov durch und brachte das Leder gehoben zur Mitte. Dort enteilte Adnan Hodzic seinem Gegenspieler und nickte aus sieben Metern ungehindert zur umjubelten Führung für Schwanenstadt ein. Danach boten beide Mannschaften eine kampfbetonte Partie, was auch durch die Tatsache, dass insgesamt sieben gelbe Karten gezeigt wurden, untermauert wird. Beide Mannschaften taten sich schwer, nennenswerte Einschussmöglichkeiten heraus zu spielen, der Ball befand sich über weite Strecken des ersten Durchgangs im Mittelfeld, weshalb nach 45 gespielten Minuten mit einer knappen, aber auch verdienten 1:0 Führung für die Heimischen die Seiten getauscht wurden.

 

Tor Schwanenstadt 11

Mehr Videos von SC Schwanenstadt 08

 

Pettenbach spielt, Schwanenstadt gewinnt

In den zweiten 45 Minuten übernahmen die Gäste aus Pettenbach das Kommando und versuchten, spielerisch zu Torchancen zu kommen. Die Heimischen hingegen standen tief und trachteten danach, bei Kontern über den schnellen Andreas Pühringer gefährlich zu werden. Die Gäste hatten deutlich mehr Spielanteile, konnten aber im Angriffsdrittel nur für wenig Gefahr sorgen. Die beste Möglichkeit auf den Ausgleich fand Ivan Matanovic vor, der in der 70. Minute nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld an den Ball kam, das Leder aber doch deutlich über das Tor köpfte. Auf der Gegenseite bot sich in der Schlussphase Platz für die eine oder andere Kontermöglichkeit, wobei die Heimischen die letzte Konsequenz vermissen ließen und nicht die Vorentscheidung herbeiführen konnten. So blieb es bis zum Schluss spannend, die Gästemannschaft aus Pettenbach blieb aber zu ungefährlich, weshalb es nach 90 Minuten 1:0 für Schwanenstadt stand, die Heimischen einen verdienten Sieg feierten und sich vorerst auf Rang sieben verbesserten, während die Gäste die zweite 0:1 Niederlage in Serie einstecken mussten.

 

Stimme zum Spiel:

Hans Peter Gasser (Sektionsleiter SC Schwanenstadt):
"Es war eine richtig umkämpfte Partie, wir wollten diese drei Punkte unbedingt einfahren. Es war eine tolle Mannschaftsleistung, es fällt mir wirklich schwer, jemanden heraus zu heben. Wir haben heute verdient gewonnen."

Die Besten: Adnan Hodzic, Kiril Valov

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter