Union Mondsee erobert im "Kracher" der Runde Tabellenführung zurück

Am Samstagnachmittag empfing die SPG SV Lugstein Cabs Friedburg/Pöndorf die Union Raiffeisen Mondsee zum "Kracher" der 24. Runde der Landesliga West. Im Duell zwischen dem Tabellenführer und dem Zweitplatzierten ging es in der Cafe+Co Arena um "big points". Aufgrund der aktuellen Formkurven war die Heimelf von Coach Karl Vietz, die als einziges Team der Liga 2019 noch ungeschlagen war und acht der letzten neun Partien gewinnen konnte, zu favorisieren. Doch nach vier Punkteteilungen in den vergangenen fünf Runden packte die Union zum richtigen Zeitpunkt ihre Top-Form aus. Nach einem 2:0-Heimerfolg im Hinspiel behielt die Mamoser-Elf mit dem gleichen Ergebnis die Oberhand und eroberte mit dem sechsten Auswärtssieg die Tabellenführung zurück. Die Friedburger Torfabrik hingegen war am Gipfeltreffen außer Betrieb und musste nach der ersten Niederlage seit 3. November 2018 den Platz an der Sonne räumen. 

 

Spielstarke Gäste bereiten Vietz-Elf Probleme

Rund 650 Besucher gaben dem Duell um die Tabellenführung bzw. den Meistertitel einen würdigen Rahmen. Von Beginn an begegneten sich die beiden Top-Team mit offenem Visier, die Gäste führten spielerisch jedoch die feinere Klinge. Union-Coach Christoph Mamoser hatte einen Spielplan vorbereitet, den seine Mannschaft perfekt umsetzte. Die Mondseer agierten im Mittelfeld mit einer Raute, machten die Räume eng und erstickten das im Frühjahr bislang brandgefährliche Friedburger Offensivspiel im Keim. Die Mamoser-Elf verzeichnete mehr Spielanteile und erarbeitete sich auch gute Chancen, ein Kopfball von Patrick Rindberger und ein Schuss von Tobias Freinberger strichen jedoch über das Gehäuse der Heimischen. Obwohl die Hausherren an die zuletzt gezeigten Leistungen nicht anknüpfen konnten, hätte die Vietz-Elf durchaus mit einer Führung in die Pause gehen können, einen Kopfball von Kapitän Thomas Fenninger fischte der bärenstarke Mondseer Schlussmann, Andreas Bachleitner, jedoch aus dem Kreuzeck. Nach 45 Minuten ging es torlos in die Pause.

 

Lettner bringt Union in Front - Keeper Bachleitner hält Mondseer Führung fest

Vier Minuten nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Erlinger zappelte der Ball in den Maschen, als Daniel Lettner einen Stanglpass von Franz Stauber mit der "Hacke" verwertete. Nach dem 0:1 intensivierte die Vietz-Elf ihre Offensivbemühungen und drängte auf den Ausgleich. In der besten Phase der Friedburger hatten die heimischen Fans den Torschrei mehrmals auf den Lippen, der "Teufelskerl" im Mondseer Kasten war an diesem Tag aber nicht zu bezwingen. Goalie Bachleitner entschärfte Kopfbälle von Fabian Wimmleitner und Nicolae Potecu und parierte auch einen brandgefährlichen Freistoß von Halid Hasanovic. Obwohl die Union ab und an da nötige Quäntchen Glück hatte, wusste die Mamoser-Elf spielerisch stets zu gefallen und hätte nach rund 70 Minuten den Sack zumachen können. Der eingewechselte Christoph Chudoba tauchte alleine vor dem Friedburger Gehäuse auf, der Offensivspieler knallte die Kugel aber über die Latte. Das Match stand bis zum Schluss auf Messers Schneide. In Minute 91 machten die Gäste den Deckel drauf, als die Union einen Konter fuhr, den Chudoba nach einem Querpass von Maximilian Dicker erfolgreich zum 0:2-Endstand abschloss. 

 

Stimmen zum Spiel:

Karl Vietz, Trainer SPG Friedburg/Pöndorf:
"Die Mondseer verfügen über einige erfahrene Spieler und haben uns vor allem im Mittelfeld große Probleme bereitet. Wir hatten unsere Chancen, wenngleich die Union spielerisch besser war und den Sieg verdient hat. Ich denke, dass der Titelkampf entschieden ist, aber möglicherweise ist auch der zweite Rang ein Aufstiegsplatz und werden versuchen, das Ziel als Zweiter zu erreichen."

Franz Loibichler, Sportchef Union Mondsee:
"Unsere Mannschaft hat eine bärenstarke Leistung abgeliefert und vor allem spielerisch überzeugt. Auch wenn wir in der zweiten Halbzeit das nötige Glück hatten, war der Sieg hochverdient und freuen uns über die Rückkehr an dier Tabellenspitze."

 

Die Besten:  Andreas Bachleitner, Neven Gojic und Florian Schmidt (alle Mondsee)

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter