Mamoser-Elf schrammt in Schärding am Meistertitel vorbei

SK Schärding
Union Mondsee

In der 26. Runde der Landesliga West empfing der SK Waizenauer Schärding die Union Raiffeisen Mondsee. Während die Straif-Elf sich mit zwei Unentschieden in Folge aus dem Titelkampf verabschiedet hatte, war für die Union am Samstagnachmittag alles angerichtet. Die Mannen von Trainer Christoph Mamoser benötigten in der Baunti Arena einen Punkt, um sich zum Meister zu krönen. Die Mondseer bestimmten das Spiel über weite Strecken, der erhoffte Führungstreffer wollte den Gästen aber nicht gelingen. Als es bereits nach einer Nullnummer aussah, gelang dem SKS in Minute 85 der "Lucky Punch". Die Heimischen feierten einen glücklichen 1:0-Sieg, die Mamoser-Elf steht nach einer respektablen Saison mit leeren Händen da und muss sich  - hinter Friedburg - mit dem Vizemeistertitel begnügen.


Tabellenführer kann Chancen nicht verwerten

Vor rund 500 Besuchern nahm der Tabellenführer sofort das Heft in die Hand und bestimmte das Geschehen. Die Gäste spielten gefällig nach vone und tauchten immer wieder gefährlich vor dem Schärdinger Gehäuse auf. Während Tobias Freinberger und Daniel Lettner am ausgezeichneten SKS-Schlussmann Andreas Michl scheiterten, setzte Patrick Rindberger in aussichtsreicher Position den Ball über den Kasten. Die Mamoser-Elf konnte aus ihrer Überlegenheit in Halbzeit eins kein Kapital schlagen, sodass es torlos in die Pause ging. Nach 45 Minuten hatten die Mondseer die Hände aber noch an der Meisterschale.

Entscheidung in Minute 85 - erstes Gegentor nach 368 Minuten kostet Mamoser-Elf den Meistertitel

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Untergasser bekamen die Zuschauer ein ähnliches Bild zu sehen. Die Gäste kontrollierten das Geschehen, während die Straif-Elf auch im zweiten Durchgang nicht wirklich ins Spiel bzw. keinen Zugriff fand. Bis auf eine gute Möglichkeit für Torjäger Florian Spitzer, waren gefährliche Schärdinger Offensivaktionen Fehlanzeige. Auch im zweiten Abschnitt spielte die Union gut nach vorne, die Mamoser-Elf konnte die eine oder andere Chance aber nicht nutzen. Als man hüben wie drüben bereits mit einem torlosen Unentschieden liebäugelte und die Mondseer unmittelbar vor dem Meistertitel standen, nahm für die Mamoser-Elf nach insgeamt 368 Minuten ohne Gegentor das Unheil seinen Lauf. Eine Freistoßflanke der Hausherren ging an Freund und Feind vorbei, der Ball wurde ein zweites Mal zur Mitte gebracht, Arian Kadaj stand goldrichtig und stellte in Minute 85 entgegen dem Spielverlauf auf 1:0. In der Schlussminute beinahe der Ausgleich, nach einem Freistoß von Neven Gojic setzte Kapitän Florian Schmidt einen Kopfball aber knapp am SKS-Gehäuse vorbei. Wenig später beendete der Unparteiische das Match. Während die Straif-Elf den 13. Saisonsieg feierte, schrammte die Union Mondsee mir der dritten Rückrundenniederlage aufgrund er schlechteren Tordifferenz gegenüber Friedburg am Meistertitel vorbei.

Stimmen zum Spiel:

Bernhard Straiif, Trainer SK Schärding:
"Im Gegensatz zu anderen Partien haben wir heute nicht gut gespielt, aber ausgerechnet gegen den bisherigen Tabellenführer hat das Ergebnis gepasst und haben einen überaus glücklichen Sieg gefeiert. Die Mondseer waren klar besser, demzufolge tut mir die Union ein wenig leid. Aber um den Meistertitel zu erobern, muss man den Sack zumachen können und das ist den Gästen nicht gelungen. Wir haben eine gute Saison absolviert und den starken dritten Platz belegt, wenngleich sogar noch mehr möglich gewesen wäre. Aber wir sind noch nicht so weit."

Christoph Mamoser, Trainer Union Mondsee:
"Das heutige Match war ein Spiegelbild der gesamten Saison. Wir haben ausgezeichnet gespielt, sind aber einmal mehr an der mangelnden Chancenverwertung gescheitert und haben uns nicht belohnt. Wir haben auf Sieg gespielt und hätten die Partie aufgrund der guten Chancen gewinnen müssen. Kurz vor Schluss sind wir für die Nachlässigkeit aber bestraft worden. Einer guten Saison hat die Krönung gefehlt, demzufolge ist die Enttäuschung groß."

 

Die Besten:

Schärding: Andreas Michl (TW)
Mondsee:  Neven Gojic (ZM)

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter