ATSV Sattledt schickt FCA mit 6:0-Packung auf die Heimreise

ATSV Sattledt
FC Andorf

Zum Saisonauftakt der Landesliga West empfing der ATSV Bamminger Sattledt den FC SGS Andorf. In der Voralpenkreuzarena trafen der Elfte und der Vierte der vergangenen Meisterschaft aufeinander. Die Heimelf von Coach Philipp Eder hatte in der letzten Spielzeit einige 1:0-Siege eingefahren, am Freitagabend ließ es der ATSV aber ordentlich krachen und feierte ein 6:0-Schützenfest. Die Pramtaler hingegen gerieten bei der Premiere von Neo-Tainer Josef Hamedinger, der zuletzt in Schardenberg tätig war, böse unter die Räder.


ATSV-Kapitän Gasperlmair mit lupenreinem Hattrick

Nach nur drei Minuten durften die heimischen Fans unter den rund 150 Besuchern zum ersten Mal in dieser Saison jubeln, als Okan Ekmekci nach einem Freistoß von Ivica Cosic und einer Kopfballverlängerung von Thomas Gasperlmair auf 1:0 stellte. Der FCA war nach dem frühen Gegentreffer sichtlich geschockt und agierte fortan harm- und ideenlos. Die Sattledter hingegen dominierten das Geschehen und schlugen aus ihrer drückenden Überlegenheit auch Kapital. Mitte der ersten Halbzeit stand der ATSV-Kapitän im Mittelpunkt. Marko Miljak, der von Wallern nach Sattledt zurückkehrte, steckte durch und Gasperlmair setzte das Leder mit rechts ins lange Eck. In Minute 37 eroberten die Hausherren den Ball, Ekmekci setzte Gasperlmair in Szene und der Kapitän erhöhte auf 3:0. Vier Minuten später nickte Gasperlmair eine Ekmekci-Flanke zum 4:0-Pausenstand ein und durfte sich zu einem lupenreinen Hattrick beglückwünschen lassen.  

Eder-Elf macht halbes Dutzend voll

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Barucic bekamen die Zuschauer ein unverändertes Bild zu sehen. Auch im zweiten Durchgang ging es zumeist nur in eine Richtung, in jene des Pramtaler Gehäuses. In Minute 65 musste FCA-Schlussmann Manuel Oberauer abermals hinter sich greifen, als Miljak nach einer Ecke von Nebojsa Ilic, Neuerwerbung aus Attnang, zur Stelle war. Wenig später durfte sich der "Man of the Match" von den Fans feiern lassen. Kapitän Gasperlmair verwertete einen Stanglpass von Ekmekci und machte mit seinem vierten Treffer an diesem Abend das halbe Dutzend voll. In der restlichen Spielzeit kreierte die Eder-Elf weitere Chancen, da die Messe aber längst gelesen war, fehlte dem Sattledter Offensivspiel der nötige Nachdruck. Nach einem 6:0-Kantersieg lacht der ATSV von der Tabellenspitze.

Philipp Eder, Trainer ATSV Sattledt:
"Kompliment an meine Mannschaft zu einem starken und entschlossenen Auftritt. Es ist alles aufgegangen und konnten einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg feiern".

 

Die Besten:  Thomas Gasperlmair, Daniel Zöttl und Okan Ekmekci (alle Sattledt)

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter