Union Peuerbach feiert nach Aufstieg ersten Sieg

Union Peuerbach
FC Braunau

Am Samstagnachmittag durften sich die Fans in der Landesliga West auf das Aufeinandertreffen zwischen der Union Peuerbach und dem FC Braunau freuen. Zwei Wochen nach einer unglücklichen Heimpleite gegen Bad Wimsbach nahm der Aufsteiger den ersten Landesliga-Sieg ins Visier. Aber auch der FCB hatte sich in der Sparkassen Arena viel vorgenommen und strebte das Ende einer langen Durststrecke an. Das Vorhaben konnte nur die Heimelf von Coach Krisztian Beregszaszi realisieren, die einen klaren 4:1-Erfolg feierte. Die Braunauer hingegen konnten auch das elfte Pflichtspiel in Serie nicht erfolgreich gestalten.


Aufsteiger mit früher Führung

Nach nur sieben Minuten durften die heimischen Fans unter den rund 250 Besuchern zum ersten Mal an diesem Tag jubeln, als Julian Baumgartner nach einer Freistoßflanke von Peter Jaksa mit dem Kopf zur Stelle war und den Ball ins lange Eck setzte. Mit der Führung im Rücken war der Aufsteiger das aktivere Team und hatte das Geschehen unter Kontrolle, die Union verabsäumte es jedoch, ein Tor nachzulegen. In der Endphase der ersten Halbzeit konnte Manuel Strasser eine dicke Chance nicht nutzen, weshalb es mit 1:0 in die Pause ging.

Starke Beregszaszi-Elf macht Sack zu

Der zweite Durchgang begann wie der erste, mit einem frühen Treffer der Beregszaszi-Elf. Kurz nach dem Wiederanpfiff von Schiedrichter Bachmayr-Zangerle vergaben die Hausherren eine tolle Einschussgelegenheit. In Minute 52 schlug es im Braunauer Kasten aber wieder ein, als Daniel Steinmayr quer legte und Stefan Kornfelder das Leder versenkte. Nach diesem Treffer hing die Gästeelf von Coach Roumen Balinski in den Seilen und war nach einer Stunde engültig geschlagen. Nach einem Abseitstor von Kornfelder sowie nicht genutzen Chancen von Jan Schrank und Steinmayr, machte der Aufsteiger den Sack zu. Baumgartner setzte sich energisch durch und schlug eine Flanke, die Strasser einnickte. Fünf Minuten später brandete in der Arena abermals Jubel auf, als Kornfelder nach feinem Zuspiel von Steinmayr auf 4:0 erhöhte. Die Moral der Braunauer war gebrochen, in Minute 80 durften sich die Gäste aber zumindest über den Ehrentreffer freuen. Lucian Stolojescu brachte den Ball im Union-Gehäuse unter und besiegelte den 4:1-Endstand. Beide Mannschaften greifen am nächsten Samstag wieder ins Geschehen ein. Der FC Braunau empfängt die Kicker aus Bad Wimsbach, der Aufsteiger ist in Esternberg zu Gast. 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter