Zwei Elfmeter bringen FC Andorf den Sieg

In der Mitte der Tabelle trafen sich der FC SGS Andorf und die Union Stampfl-Bau Ostermiething in der Daxl-Arena um die siebte Runde der Landesliga West auszutragen. Vergangene Runde holten beide Mannschaften in torlosen Remis jeweils einen Punkt und festigten somit weiter ihre Positionierung in der Tabelle. Die Andorfer können mit dem 2:0 Sieg in dieser Runde einen Schritt in Richtung oben machen, die Gäste bleiben weiter mittig platziert.

 

Ruhige erste Hälfte

Die 300 Zuschauer in der Daxl-Arena bekommen in der ersten Hälfte nicht viele Torraumszenen zu sehen. Die Hausherren übernehmen recht früh das Spiel und kontrollieren es mit einem guten Aufbauspiel. Chancen sind jedoch mangelware. Beide Defensiv-Abteilungen sind sehr gefestigt, für die Offensive gibt es auf keine der Seiten ein Durchkommen. Hin und wieder ergeben sich Halbchancen, zwingende kann aber keine der Mannschaften aufweisen. Schiedsrichter Wolfgang Oberhuber muss in der ersten Halbzeit auch nur ein Mal einen Spieler verwarnen, also kein recht hartes Spiel. So geht die erste Hälfte relativ unspektakulär vorbei und die Trainer können in der Pause versuchen, die Offensiven besser abzustimmen.

 

Glechner trifft doppelt durch Elfmeter

Die Andorfer kommen in die zweite Hälfte mit mehr Vorwärtsdrang. Die Zuschauer sehen nun auch endlich etwas besser Möglichkeiten auf Tore. Nach 58 Minuten dann die erste Riesenchance für die Heimischen. Schiedsrichter Oberhuber zeigt auf den Elfmeterpunkt. Stefan Glechner lässt sich nicht zwei Mal bitten und verwandelt ohne Probleme. Ostermiething nach dem Treffer sehr bemüht den Anschluss zu erzielen, haben nun auch mehr vom Spiel. Jedoch gelingt es nicht, wirklich gute Chancen zu erspielen. Exakt zwanzig Minuten später setzen die Gastgeber dann noch einen Treffer drauf. Erneut gibt es Strafstoß, und erneut tritt Stefan Glechner an. Auch beim zweiten Elfmeter behält er die Nerven und verwandelt eiskalt, was das fünfte Tor in dieser Saison für Innenverteidiger bedeutet. Nun ist Andorf wieder deutlich spielbestimmender. Ostermiething in der Schlussphase nicht mehr gefährlich und die Hausherren verwalten die Führung ohne ins Schwitzen zu kommen. Nach 90 Minuten heißt es also Sieg für den FC Andorf, was ihnen nach dieser Runde den vierten Tabellenplatz sichert.

 

Lorenz Höfler, Funktionär FC Andorf:

"Wir waren klar überlegen und über 90 Minuten die bessere Mannschaften. Der Sieg heute war verdient."

 

Die Besten:

FC Andorf: Patrick Indinger (Außenverteidiger) und Jacob Manetsgruber (offensives Mittelfeld)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter