Tabellenführer findet gegen harmlose Braunauer wieder auf die Siegerstraße zurück

FC Braunau
SK Schärding

Der FC Braunau empfing am Freitagabend in der Landesliga West den SK Waizenauer Schärding zum Duell "David gegen Goliath".Die Heimelf von Coach Roumen Balinski wartet seit bereit 3. Mai vergeblich auf einen "Dreier", die Schärdinger hingegen führen die Tabelle an. Nach nach einem perfekten Saisonstart mit sechs Siegen musste der Ligaprimus zuletzt jedoch zwei Niederlagen einstecken. Im Grenzlandstadion fand die Straif-Elf wieder in die Spur und behauptete mit einem klaren 3:0-Erfolg den Platz an der Sonne. Der FCB hingegen ging im 17. Pflichtspiel in Folge leer aus.


DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten

Spitzer bringt Tabellenführer in Front

In einem über weite Strecken ausgeglichenen Match bekamen rund 200 Besucher zunächst zwei bemühte, aber verunsicherte Mannschaften zu sehen. Der Nachzügler spielte gefällig nach vorne, in der Offensive war der FCB zumeist jedoch harmlos. Auch den Mannen von Coach Bernhard Straif war anzusehen, wieder in die Spur finden zu wollen, die in den ersten Runden an den Tag gelegte Leichtigkeit ließ der Tabellenführer aber vermissen. Da hüben wie drüben nur die eine oder andere Halbchance heraussprang, sah es bereits nach einem torlosen ersten Durchgang aus. Doch kurz vor der Pause hatte der Ligaprimus die Nase vorne, als Fabian Grubeck einen feinen Pass schlug und Florian Spitzer das Leder im langen Eck unterbrachte.

Ruhmanseder schnürt Doppelpack

Mit der Führung im Rücken ging die Straif-Elf nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Platzer engagiert ans Werk. Die in Halbzeit zwei aggressiven und entschlossenen Schärdinger stellten in Minute 53 die Weichen auf Sieg - Timo Ruhmanseder versenkte aus rund 20 Metern einen Freistoß im kurzen Eck. Der Tabellenführer hätte den Sack endgültig zumachen können, FCB-Schlussmann Stefan Bernbacher machte jedoch eine Doppelchance von Michael Schasching und Ruhmanseder zunichte. Im Gegenzug beinahe der Anschlusstreffer, ein Schuss eines Braunauer Angreifers strich aber am SKS-Kasten vorbei. In Minute 72 machten die Gäste den Deckel drauf. Nach einem gelungenen Schärdinger Spielzug umkurvte Ruhmanseder Goalie Bernbacher und fixierte den 0:3-Endstand.

Bernhard Straif, Trainer SK Schärding:
"Nach den beiden Niederlagen haben wir uns in der ersten Halbzeit schwer getan, die Braunauer haben aber eine gute Leistung abgeliefert. In der zweiten Halbzeit haben wir wieder zu unserem gewohnten Spiel gefunden und letztendlich einen verdienten und zudem wichtigen Sieg gefeiert."

 

Die Besten:  Timo Ruhmanseder und Arian Kadaj (beide Schärding)

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter