"SGS-Derby" endet mit Punkteteilung [Video]

Zum SGS-Derby lud in der zehnten Runde der Landesliga West die Union SGS Dorf/Pram den FC SGS Andorf. Ein Stück des Namens teilt man sich zwar, jedoch nicht die Tabellensituation. Die Gäste rangieren an zweiter Stelle der Tabelle und kommen mit einem enormen Aufwind nach einer immer noch andauernden Siegesserie auf die Dorfer Sportanlage. Die Heimischen platzieren sich momentan noch im unteren Tabellendrittel, mussten zuletzt auch zwei Niederlagen einstecken. Was man sich nach diesem Spiel aber auf jeden Fall teilt sind die Punkte.

 

Erste Hälfte gehört Hausherren

Die Heimischen spielten sofort aggressiv nach vorne und versuchten die Gästeabwehr zu durchbrechen. So schnell gelingt es zwar nicht, aber die Spielkontrolle reißen die Dorfer an sich. Immer wieder bringen sie die Hintermannschaft von Andorf ins Schwitzen, doch oftmals scheitern sie an Schlussmann Manuel Oberauer. Die rund 450 Zuschauer mussten sich also eine Zeit lang gedulden um ein Tor zu sehen, wurden dann aber mit einem mehr als sehenswerten Tor belohnt. Eine Flanke von der linken Seite kann Andorf nicht richtig klären, Dominik Gehmaier sieht seine Chance und versenkt die Kugel spektakulär per Fallrückzieher im Gästetor. Mit diesem grandiosen Treffer verabschieden sich die beiden Mannschaften dann auch in die Halbzeit.

 

Tor Union Dorf/Pram 40

Mehr Videos von Union SGS Dorf an der Pram

 

Andorf überlegen

In der zweiten Hälfte kommen die Gäste aber immer besser ins Spiel und reißen die Kontrolle allmählich an sich. Dorf stellt sich gut dagegen, aber es kommt vermehrt zu Möglichkeiten zum Ausgleich. Durch Konter tauchen aber auch die Gastgeber hin und wieder gefährlich vor dem Tor der Andorfer auf, wie kurz nach Wiederanpfiff, doch wieder ist Oberauer auf dem Posten. In der 71. Minute gelingt den Gästen dann aber der Ausgleich - den ersten Schuss vom Strafraumrand kann Huso Cajtinovic noch abwehren, den Nachschuss aus kurzer Distanz von Philipp Bauer aber nicht mehr. In der Schlussphase haben beide Teams noch gute Möglichkeiten um das Spiel für sich zu entscheiden, die aber allesamt ungenutzt bleiben.

 

Friedrich Glechner, Sektionsleiter FC Andorf:

"In der ersten Hälfte war Dorf sehr aggressiv, weshalb wir unser Vorhaben spielerisch die Partie zu kontrollieren nicht wirklich umsetzen konnten. Sie haben uns die Schneid ein wenig abgekauft, das 1:0 war also nicht unverdient. Sie hatten gute Chancen, wir waren zwar bemüht, aber die Spielweise hat nicht so funktioniert wie in den vergangenen Wochen. In der zweiten Halbzeit fand dann erst ein leichtes Abtasten statt, wir sind aber über Kampf ins Spiel gekommen und waren besser. Es entstand eine sehr gute Chance auf den Ausgleich, die der Torwart aber vereitelt hat. Bis zum tatsächlichen Ausgleich kamen wir zu einigen nicht ganz so konkreten Möglichkeiten. Nach dem Treffer wollten wir mehr als ein Unentschieden, mussten aber leider mit der gelb-roten Karte einen kleinen Rückschlag hinnehmen. Auch wenn wir sehr bemüht und ebenfalls in Unterzahl überlegen waren, gelang uns kein Tor mehr. Wenn man beide Halbzeiten betrachtet, geht das 1:1 unterm Strich in Ordnung. Jedenfalls war es ein tolles Spiel mit Derby-Charakter und vielen Zuschauern."

 

Die Besten:

Union Dorf/Pram: Ivan Peric

FC Andorf: Philipp Bauer

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter