Nach sechstem Auswärtssieg, SK Schärding fast Herbstmeister

Schwanenstadt
SK Schärding

Am Donnerstagabend empfing der SC Schwanenstadt 08 in der Landesliga West den SK Waizenauer Schärding und wollte fünf Tage nach einem Sieg in Sattledt einen "Dreier" nachlegen. Doch der in den vergangenen Wochen schwächelnde Tabellenführer hat am letzten Wochenende wieder in die Spur gefunden und ließ auch im Axians Stadion nichts anbrennen. Die Straif-Elf setzte sich mit 3:0 klar durch und ist nach dem sechsten Auswärtssieg praktisch Herbstmeister, zumal Verfolger Pettenbach vor den letzten beiden Spielen bereits sechs Punkte zurückliegt und die klar schlechtere Tordifferenz aufweist. Die Elf von Trauner Kiril Chokchev hingegen ist nach der bereits vierten Heimniederlage vom "Strich" nur durch drei Punkte getrennt.


Pilisi bringt Gäste in Front - Keeper Dandic pariert Spitzer-Elfer

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Fuchs-Eisner fand der Ligaprimus gut ins Spiel. Nach zwei gefährlichen Schärdinger Angriffen über die linke Seite fand jeweils in Stanglpass in den ersten Minuten aber keinen Abnehmer. In der Folge war hüben wie drüben wenig los, ehe die Mannen von Coach Bernhard Straif nach einer halben Stunde die erste Duftmarke setzten. Nach einem gehobenen Pass von Fabian Grubeck nahm Bence Pilisi den Ball mit der Brust gekonnt an, vollendete mit links und stellte auf 0:1. Kurz danach beinahe die Vorentscheidung, als Timo Ruhmanseder sich auf der rechten Seite durchsetzte und Florian Spitzer von SC-Kapitän Matthias Haas nur durch ein Foul gestoppt werden konnte - beim fälligen Elfmeter fand Schärdings Torjäger jedoch in Schwanenstadt-Schlussmann Matija Dandic seinen Meister. Der SKS brachte die Führung aber in die Pause. 

Spitzer schnürt Doppelpack

Nach Wiederbeginn hatte der Tabellenführer Spiel und Gegner fest im Griff und stellte in Minute 53 die Weichen endgültig auf Sieg. Michael Ebner tankte sich auf der rechten Seite energisch durch, scheiterte mit einem Schuss aber an Goalie Dandic, doch beim Abpraller stand Spitzer goldrichtig und erhöhte auf 0:2. Auch nach dem zweiten Gegentor taten sich die Hausherren schwer, war bei der Chokchev-Elf ein Aufbäumen nicht wirklich zu erkennen. Die Gäste hingegen kontrollierten das Geschehen, verwalteten das Ergebnis und schlugen in der Schlussphase noch einmal zu. In Minute 85 war es abermals Spitzer, der nach erneuter Vorarbeit von Ebner mit seinem 15. Saisontreffer den 0:3-Endstand besiegelte.

Bernhard Straif, Trainer SK Schärding:
"Es war eine klare Angelegenheit, konnten einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg feiern und haben nach einem kleiner Hänger wieder in die Spur gefunden. Wir haben eine tolle Hinrunde absolviert und den Herbstmeistertitel praktisch in der Tasche."

 

Die Besten:  Florian Spitzer und Stefan Mandl (beide Schärding)

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter