ATSV Sattledt findet gegen Peuerbach zurück in die Spur [Video]

Der ATSV Bamminger Sattledt empfing im Zuge der zwölften Runde der Landesliga West Aufsteiger Union Peuerbach. In der E24-Wertung stehen beide sehr weit oben, in der Tabelle sieht es noch nicht optimal aus. Die Heimischen kassierten in den vergangenen Runden zwei sehr knappe Niederlagen, die Gäste holten sich gegen Schalchen den dritten Saisonsieg und machen so weiter Punkte auf die Abstiegsplätze gut. Peuerbach konnte sich lange gegen die Offensive der Hausherren stellen, knickte schlussendlich aber doch ein.

 

Torlos in die Pause

Die Heimischen versuchen sich schnell an das Tor der Gäste anzunähern, was zu Beginn auch gelingt, jedoch nicht zu einer zwingenden Chance führt. Peuerbach startet aber sofort Gegenmaßnahmen und kommt dem Tor von Patrick Füreder oftmals nahe. Die wohl beste Möglichkeit auf die Führung haben dann auch die Gäste nach einem Eckball. Die Kugel wird flach an den Sechzehner gespielt und von dort direkt genommen, Füreder wehrt den Schuss ab und ist auch anschließend am Nachschuss noch entscheidend dran. Die Gäste haben noch weiter Chancen, jedoch ist es immer wieder Heimkeeper Füreder, der den Torhoffnungen der Peuerbacher ein Ende setzt.

 

Rasante zweite Hälfte

Nach dem Seitenwechsel wirken die Heimischen deutlich frischer. Die Zuschauer in der Voralpenkreuzarena sehen immer wieder gefährliche Szenen rund um und im Strafraum der Gäste. Bis zur Führung dauert es dann aber noch bis zur 77. Minute. Die hoch-stehende Verteidigung der Sattledter spielt an der Mittellinie bis Fabian Zehetner in der Spitze seinen Mitspieler sieht. Er bringt ihn hoch nach vorne, Matthias Bräuer läuft aus seinem Kasten, verliert das Luftduell jedoch und der Ball droht ins Tor zu rollen. Ein Abwehrspieler der Gäste kann den Ball noch knapp vor der Linie retten, spielt ihn aber genau auf Adem Acuma, der abzieht und das 1:0 macht. Das zweite Tor lässt dann nicht lange auf sich warten. Die Abwehr der Gäste geht hinten zu leichtfertig mit dem Ball um, spielt zurück auf Bräuer, der kann die Kugel aber nicht richtig klären und schießt genau auf Kapitän Thomas Gasperlmaier. Bräuer versucht das Tor mit einer Grätsche noch zu verhindern, Gasperlmaier ist aber schnell und der Ball landet im Kasten. Nur wenige Sekunden später gelingt Peuerbach der Anschlusstreffer, nachdem sich Füreder und seine Vordermänner nach einem langen Ball uneinig sind. Tobias Baumgartner läuft an allen vorbei und schiebt ins leere Tor ein. Pünktlich zum Abpfiff setzt Daniel Zöttl den 3:1 Schlusspunkt.

 

Tor ATSV Sattledt 81

Mehr Videos von ATSV Bamminger Sattledt

 

Andreas Luksch, Trainer ATSV Sattledt:

"Für uns war es heute mal ganz wichtig, dass wir nach zwei Niederlagen die drei Punkte geholt haben. Vom Spielerischen waren wir heute sicher nicht so gut, wie wir es eigentlich sein könnten, aber im Endeffekt hat für uns nur eins gezählt, und zwar die drei Punkte, welche wir uns im Endeffekt auch verdient geholt haben. man muss aber sagen, in der ersten Halbzeit hat uns unser Torwart einige Male vor einem Rückstand bewahrt, weil es von uns einfach ein sehr verkrampftes Spiel war und nicht das, was wir eigentlich können. In Summe zählen aber wie gesagt die drei Punkte."

 

Die Besten:

ATSV Sattledt: Patrick Füreder (Torwart), Daniel Zöttl (defensives Mittelfeld) und Thomas Gasperlmaier (Stürmer)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter