FC Braunau holt im "Keller-Derby" ersten Saisonsieg

Die 13. und somit letzte Runde der Herbstmeisterschaft der Landesliga West brachte das „Keller-Derby“ zwischen dem FC Braunau und dem SK Kammer hervor. Die beiden toranfälligsten Mannschaften der Liga kommen beide auf jeweils vier Punkte und stehen somit ganz unten in der Tabelle. Nach einem etwas zerfahrenen Spiel unter mäßigen Platzbedingungen geht der FC Braunau das erste Mal in dieser Saison als Sieger vom Platz.

Kammer geht in Führung

Die Heimischen versuchen von Anfang an das Spiel unter ihre Kontrolle zu bringen. Sie wollen von hinten raus schön über die Seite spielen und so die Abwehr der Gäste überlisten, so einfach macht es der SK ihnen aber nicht. Doch nicht nur Kammer verhindert die Chancen von Braunau, steht man sich oftmals selbst im Weg. Die vielen Fehler eröffnen Kammer immer wieder Chancen für Konter, doch auch sie bringen es nicht fertig, ihre Spielzüge sauber zu vollenden. Nach gut zwanzig Minuten ergeben sich die ersten beiden guten Möglichkeiten für die Hausherren, doch einmal ist Lubomir Knaze im Weg und beim zweiten Mal ist Petar Alyoshev einen Schritt zu spät. Im Gegenzug kommt der SK das erste Mal gefährlich vor das Heimtor, scheitert aber ebenfalls. Es dauert aber nicht lange, bis die Gäste wieder nach vorne kommen und dann auch prompt den Führungstreffer machen. Anto Tecic kommt im Strafraum der Heimischen an den Ball, nimmt ihn sich an und zieht aus der Drehung ab. Die Kugel zischt unhaltbar für Kapitän Stefan Bernbacher ins kurze Eck. Gleich darauf können die Gäste den zweiten Streich machen, bringen den Ball aus kurzer Distanz aber nicht im leeren Tor unter. Braunau dann zwar noch bemüht, aber ohne nennenswerte Möglichkeiten.

 

Braunau dreht das Spiel

Nach der Pause wechselt Trainer Balinski gleich doppelt und stellt auf eine Dreierkette um. Braunau macht nun sofort Druck, sodass die Gäste nicht mehr wirklich aus der eigenen Hälfte finden. Die erste gute Chance hat aber Kammer – nach einem Fehler von Sebastian Zehr steht Tecic alleine vor Bernbacher, schießt aber zu zentral. Im Gegenzug steckt Braunau auf Alyoshev durch, der im Strafraum von Knaze anschließend abgeräumt wird – Schiedsrichter Manfred Erlinger entscheidet auf Elfmeter. Der Gefoulte tritt selber an und verwandelt eiskalt links unten. Nach dem Ausgleich behält Braunau die Oberhand, es mangelt aber wieder an Chancen. Zehn Minuten vor Schluss die Riesenchance für Kammer, doch anstatt abzuschließen will der Gästestürmer auf seinen Kollegen querlegen, ein Braunauer Verteidiger sieht das kommen und kann dazwischen grätschen. Nach einem Pfostenschuss gelingt Braunau in der nächsten Aktion dann der Führungstreffer. Daniel Vesely bringt den Ball von links zur Mitte, wo der eingewechselte Fabian Auer schon bereitsteht. Nachdem Bernbacher seine Jungs noch vor dem Ausgleich rettet, legt Braunau in der Nachspielzeit noch einen Treffer drauf – Ivan Iliev spielt links auf Vesely, der zwar erst an Knaze scheitert, den Abpraller aber eiskalt verwandelt.

 

Wolfgang Bernbacher, Sektionsleiter FC Braunau:

"In der ersten Halbzeit war es eine ausgeglichene Partie. Wir sind verdientermaßen in Rückstand gekommen, haben einfach zu wenig für das Spiel getan. In der zweiten Halbzeit haben wir uns dann aber stabilisiert und haben das Heft in die Hand genommen. Wir haben uns gute Chancen erarbeitet, man darf aber nicht vergessen, dass unser Torwart zwei Großchancen pariert hat, sonst wären wir 0:2 in Rückstand geraten. Aber wenn man vorne die Tore nicht macht, bekommt man sie hinten, so haben wir eben noch verdient zwei Tore gemacht. Ob der Sieg zu 100 Prozent verdient war sei dahingestellt, wir waren aber im Mittelfeld stärker und hatten mehr Spielanteile. Chancen waren hüben wie drüben vorhanden. Im Endeffekt sind wir der Sieger dieses Spiels und dürfen nun auf die bestehende Chance für den Klassenerhalt blicken."

 

Die Besten:

FC Braunau: Stefan Bernacher (Torwart), Daniel Vesely (linkes Mittelfeld) und Petar Alyoshev (Stürmer)

SK Kammer: Bernhard Prötsch (Innenverteidiger)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter