Pettenbach weiter im Vormarsch: knapper Sieg in Dorf/Pram [Video]

Vor einer schwierigen Aufgabe stand die Union SGS Dorf an der Pram in der fünften Runde der Landesliga West. Nach einem guten Start waren die letzten beiden Runde nicht mehr so optimal verlaufen. Umso schwieriger wird es, wenn dann der bisher effektivste Kontrahent in die EINBÖCK Arena angereist kommt. Die Union Sparkasse Pettenbach ist nach vier Spielen noch ohne Punktverlust und steht an der Spitze der Liga. Die junge Mannschaft von Trainer Rainer Kührer konnte bisher noch nicht zu Fall gebracht werden, was sich auch nach dieser Runde nicht ändert.

 

Dorf am Drücker

Dabei starteten die Hausherren deutlich besser in die Partie und hielten das Zepter früh in der Hand. Nach nur 120 Sekunden stand Lucas Steinmetz bereits alleine vor Tobias Zeitlinger, welchem er sich aber geschlagen geben musste. Wenig später konnte es nach einer Hereingabe von Agron Daka 1:0 für Dorf stehen, die Kugel wurde aber von Freund und Feind verstolpert. Die Hausherren behielten weiterhin die Kontrolle, konnten aber keine zwingenden Chancen mehr herausarbeiten. Pettenbach versuchte sich langsam an das Danner-Tor anzunähern, richtig brenzlig wurde es im ersten Durchgang für den Heimkeeper aber nicht. Eine Minute vor dem Pausenpfiff ergab sich für Dorf noch einmal die Möglichkeit auf den Führungstreffer. Zeitlinger riss seine Hände beim Schuss von Tamas Tasselmajer aber blitzschnell nach oben und konnte den Rückstand verhindern.

 

Pettenbach bringt die Führung über die Zeit

Nach der Pause fanden die Gäste etwas besser in das Kräftemessen und konnten auch in der Offensive aktiver werden. Gleich nach Wiederanpfiff durch Schiedsrichter Herbert Haslehner köpften die Gäste die Kugel prompt an die Latte. Mit der nächsten Chance fiel schließlich der erste Treffer der Partie. Die heimischen Abwehrkette unterschätzte einen langen Ball und verlor vor allem Vinicius Galvao Leal komplett aus den Augen. Der erfahrene offensiv-Akteur hat im Eins gegen Eins schließlich keine Probleme mehr und schob die Kugel lässig an Danner vorbei in die Maschen. Nur kurz darauf jubeln die auswärtigen Fans schon, das Spielgerät fand aber nicht den Weg ins Tor: nach einem Konter wurde Galvao Leal auf der rechten Seite angespielt, ehe er nach innen zog. Er setzte die Kugel an den langen Pfosten, von wo er direkt in die Arme des eigentlich schon geschlagenen Danner springt. In der Schlussphase taten es die Hausherren ihren Gästen gleich und setzten eine vielversprechende Ausgleichsmöglichkeit an den Pfosten. In der letzten Minute aber dann die beste Möglichkeit auf den Ausgleich: eine Flanke von rechts kommt in den Fünfmeterraum, wo Daka völlig unbedrängt nicht per Kopf verwerten konnte. So blieb es beim 0:1 für den Ligaprimus, der nun die einzige Mannschaft ohne Punktverlust ist.

Tor Union Pettenbach 54

Mehr Videos von Union Sparkasse Pettenbach

 

Rainer Kührer, Trainer Union Pettenbach:

„Diese erste Halbzeit war unsere schlechteste Hälfte der bisherigen Saison. Dorf hätte zu diesem Zeitpunkt sicher führen können. Zweite Halbzeit war zwar nicht machtig, aber etwas besser. Aus den Chancen die wir hatten konnten wir eine machen. Kurz vor Ende haben wir sicher noch einmal Glück gehabt, aber wenn man einen Lauf hat gewinnt man eben auch solche Spiele. Momentan sind wir am Limit, da unter der Woche weniger Leute im Training sind, weil einfach viele angeschlagen sind. Für das Wochenende ist aber jeder wieder zumindest halbwegs fit. Wirklich Woche für Woche Hut ab vor der Mannschaft. Hinten stehen wir immer sicher und vorne machen wir eins oder zwei.“

 

Die Besten:

Union Dorf: Tamas Tasselmajer (ST)

Union Pettenbach: Tobias Zeitlinger (TW) und Vinicius Galvao Leal (ZOM)


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter