Hofmann Personal-Chef Herzog im Interview: „Wir investieren in Vereine, die Wert auf gute Nachwuchsarbeit legen!“

Der Sport lebt von seinen Fans, die bedingungslos hinter ihrer Mannschaft oder ihren Idolen stehen, auch in schwierigen Zeiten. Wer eine derartige Loyalität zeigt, verdient es, dass auch andere treu zu ihm stehen und ihn unterstützen. In diesem Zusammenhang nimmt Hofmann Personal, einer der größten Personaldienstleister Österreichs, eine zentrale Rolle ein. Ligaportal.at sprach mit dem Geschäftsführer Helmut Herzog.

 

Ligaportal.at: „Herr Herzog, Sie sind mit Ihrem Unternehmen bei OÖ Unterhaus-Vereinen als Sponsor aktiv. Warum engagieren Sie sich im Fußballsport?“

Helmut Herzog: „Wir unterstützen vor allem Vereine, bei denen unsere Mitarbeiter selbst ein Teil sind, da es uns sehr wichtig ist, diese bestmöglich auch vor Ort zu unterstützen. Des Weiteren investieren wir in Vereine, die Wert auf gute Nachwuchsarbeit legen. Wir unterstützen kleinere Vereine in ganz Österreich, egal ob in Oberösterreich, Niederösterreich, in der Steiermark oder auch in Kärnten. Wir konzentrieren uns da eher auf die Breite, egal in welcher Liga.“

Ligaportal.at: „Sind weitere Engagements in diese Richtung geplant?“

Helmut Herzog: „Aktuell ist nichts mehr geplant. Man kann jedoch nie genau wissen, ob nicht doch noch ein neuer Verein dazukommt. So genau planen wir das nicht. Wenn ein interessanter Verein mit einem guten Konzept kommt, ist alles möglich.“

IMG 3665

Helmut Herzog, Geschäftsführer von Hofmann Personal Österreich

Ligaportal.at: „Mit „Kein-Fan-ohne-Job.at“ fahren Sie seit einigen Monaten eine österreichweit groß angelegte Werbekampagne. Worum geht es hierbei genau?“

Helmut Herzog: „Wie der Slogan des Konzepts schon sagt, soll es keinen Fan ohne Job geben. Wir möchten, dass jeder einer Arbeit nachgehen kann und wir so vielen Menschen wie möglich einen Job bieten können. Wer einen Job hat, ist ein Teil der Gesellschaft und diese Möglichkeit sollte jeder haben – egal ob Facharbeiter oder Anlernkraft bis hin zum Angestellten oder auch Techniker!“

Ligaportal.at: „Wie viele Mitarbeiter beschäftigt Ihre Firma und wo befindet sich das Headquarter?“

Helmut Herzog: „Im Durchschnitt beschäftigen wir ca. 5000 Mitarbeiter in Österreich, die von 19 Niederlassungen österreichweit gemeinsam mit unserer Zentrale (Service Center) in St. Florian – direkt an der A1 gelegen – betreut werden.“

Tipp:

Sie sind auf Jobsuche oder unzufrieden in Ihrem derzeitigen Job? Sie glauben nicht, das zu verdienen, was Sie wirklich verdienen? Dann zeigen Sie Initiative. Das ist der erste Weg, einen künftigen neuen Arbeitgeber von sich zu überzeugen: https://www.hofmann.info/at/jobs/initiativbewerbung/


Ligaportal.at:
„Was sagen Sie generell zur Entwicklung des österreichischen Fußballs?“

Helmut Herzog: „Ich schätze die Entwicklung des österreichischen Fußballs ganz gut ein. Wir reden ihn selbst oft schlechter, als er ist. Die letzten europaweiten Erfolge zeigen, dass es eine Steigerung gibt.“

Ligaportal.at: „Schafft es Österreich zur EM 2020, wie lautet Ihr Tipp?“

Helmut Herzog: „Falls wir heute Abend gegen Polen gewinnen, schaut es gut aus! Es sind aber noch einige Spiele, speziell in Slowenien wird es nicht einfach!“

 

Hier der Link zur Homepage:

https://www.kein-fan-ohne-job.info

Jetzt bewerbenhttps://www.hofmann.info/at/jobs/initiativbewerbung/

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter