„Von uns wird erwartet, dass wir immer gewinnen!“ – Oedt-Trainer Kurt Russ nach Landescup-Sieg im Interview

Die Saison 2023/24 ist noch nicht beendet. Aus Sicht der ASKÖ Oedt ist sie aber jetzt schon historisch: Nachdem man sich in überragender Art und Weise den Meistertitel in der LT1 OÖ-Liga frühzeitig gesichert hatte und somit erstmals in der Vereinsgeschichte in die Regionalliga aufsteigt, realisierte man gestern das Double – mit einem 3:0-Sieg im Finale des ADMIRAL OÖ Landescups gegen den UFC Ostermiething. Am Tag danach sprach Ligaportal.at mit Erfolgscoach Kurt Russ.

 

oedt russ 2024 05 31 schröckelsberger reiter

Ligaportal: Was waren gestern die Erfolgsfaktoren?

Russ: „Es war wichtig, dass wir das erste Tor geschossen haben. Man hat schon gesehen, dass beide Teams anfangs etwas nervös waren, weil es einfach um viel gegangen ist. Von uns wird erwartet, dass wir immer gewinnen. Nach dem ersten Tor hatten wir etwas mehr Ruhe – aber noch nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe. Mit Chinonso Emmanuel Eziekwe hat sich unser Top-Stürmer früh verletzt. Da haben wir etwas Zeit gebraucht, um wieder in den Rhythmus zu finden. Wir wissen noch nicht, was er hat. Am Montag hat er MR-Termin. Insgesamt hat Ostermiething defensiv gespielt. Wir waren überlegen und hatten viel Ballbesitz. Schlussendlich war es ein verdienter Sieg.“

Ligaportal: Wie waren die Feierlichkeiten danach? Wie lange wurde es?

Russ: „Ich muss Ostermiething ein riesen Kompliment aussprechen. Es waren sehr viele Zuschauer mit. Die Stimmung war top. Das hat das Ganze aufgewertet. Es war ein wunderschönes Ambiente. Die Spieler waren danach sicher länger unterwegs als der Trainer. Aber das ist immer so. Wenn man das ganze Jahr darauf hinarbeitet und das Double holt, ist das einfach wunderschön. Heute hatten die Spieler frei. Wir machen morgen ein lockeres Training und spielen dann am Sonntag.“

oedt landescup 2024 05 31 schröckelsberger reiter

Ligaportal: Wie lautet Ihr Wunschlos für die erste Runde des ÖFB-Cups?

Russ: „Es wäre schön, wenn wir gleich einen starken Gegner zuhause bekommen würden. Den ÖFB-Cup wirst du ohnehin nicht gewinnen. Daher wäre gleich ein attraktives Los toll.“

Ligaportal: Welches Ziel verfolgen Sie als Trainer in der kommenden Regionalliga-Saison?

Russ: „Wir wollen vorne mitspielen. In Oedt ist das so. Wir werden immer wieder eine gute Mannschaft stellen. Natürlich muss man sich etwas umstellen. Die Gegner sind körperlich besser und robuster. Wir werden unsere Hausaufgaben erledigen, um mitzuhalten. Man hat es bei Wallern gesehen. Sie waren lange Zweiter in der Tabelle. Das hat man ihnen nicht zugetraut. Bei uns ist das aber anders: Wir werden nie unterschätzt. In der OÖ-Liga ist Verlieren verboten, man muss immer ans Limit gehen. In der Regionalliga ist das auch so. Wir werden immer auf Sieg spielen.“

Ligaportal: Wird es kommende Saison sportliche Veränderungen geben – etwa in Sachen Trainingsumfang?

Russ: „Man muss schauen, wie die Mannschaft dann aussieht und welche Spieler kommen. Die meisten Akteure von uns arbeiten. Da ist ein Vormittagstraining dann schwierig. Man muss aufpassen, dass man die Spieler nicht überfordert. Man kann noch nicht sagen, wie wir das gestalten werden. Wenn Spieler kommen, die noch nicht gleich eine Arbeit haben, gibt es vielleicht schon die Möglichkeit, dass man mit ein paar Akteuren mehr trainiert.“

 

Fotocredit: Reinhard Schröckelsberger

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter