1. Runde des ADMIRAL OÖ Landescups ausgelost – Das sind die Gegner der OÖ-Ligisten (Teil 3)

Im dritten Teil der Serie werden die Gegner der verbliebenen sechs Teams aus der LT1 OÖ-Liga in der 1. Runde des ADMIRAL OÖ Landescups etwas genauer unter die Lupe genommen. Es handelt sich hierbei um die Kontrahenten der SPG Pregarten, des SV Gmundner Milch, des ASK St. Valentin, des SV Grün-Weiß Micheldorf, der Union Dietach und der DSG Union Perg.

 

preg edelw dostal2

SV Traun (LL) – SPG Pregarten

Mit 15 Siegen aus 28 Partien holte der SV Traun den vierten Rang in der vergangenen Saison der Landesliga Ost. Nachdem man in der Hinserie durchaus noch auf den Meistertitel schielen durfte, konnte man im Frühjahr nicht mehr für derartig Bewegung auf dem Punktekonto sorgen. Einer der herausragenden Akteure im Kader ist Rene Kober, der satte 20 Mal traf. Fünf Spieler verließen den Verein bereits im Sommer. Dem gegenüber stehen vier Neuerwerbungen: Mit Viktor Ganchev und Andreas Baschinger haben zwei davon OÖ-Liga-Erfahrung.

 

ATSV St. Martin/Traun (1. Klasse) – SV Gmundner Milch

Der amtierende Meister der Landesliga West und Neuling der LT1 OÖ-Liga aus Gmunden bekommt es mit dem Titelträger der 2. Klasse Mitte zu tun. Mit 18 Siegen in 24 Matches und durchschnittlich drei Toren pro Spiel stieg der ATSV St. Martin/Traun verdient in die 1. Klasse Mitte auf. Zehn Mal schlug man in diesem Sommer bereits auf dem Transfermarkt zu – und das durchaus spektakulär: Matej Vidovic kam etwa von der ASKÖ Donau Linz.

 

SV Garsten (LL) – ASK St. Valentin

Der ASK St. Valentin, der in der Relegation den Ligaverbleib sicherstellte, trifft im ersten Pflichtspiel der neuen Saison auf den SV Garsten. Dieser stieg als Meister der Bezirksliga Ost in die Landesliga Ost auf – dank eines ganz starken Frühjahrs. Stefan Thallinger, der bis 2022 bei der Union Dietach spielte, schoss den SV Garsten mit seinen 22 Toren zum Titel. Drei Mal schlug man im Sommer schon auf dem Transfermarkt zu: Unter anderem kam Kevin Brandner von der Union Dietach.

micheldorf wels dietmaier1

Union Ried/Riedmark (BL) – SV Grün-Weiß Micheldorf

Der Ligadino der LT1 OÖ-Liga bekommt es in der 1. Cup-Runde mit einem Meister zu tun: Die Union Ried/Riedmark stieg als Titelträger der 1. Klasse Nordost in die Bezirksliga Ost auf. Offensivmann Ermal Zenuni hatte mit seinen 24 Toren einen gewaltigen Anteil an genanntem Erfolg. Vier Spieler verließen in diesem Sommer bereits den Verein.

 

SC Marchtrenk (LL) – Union Dietach

Der SC Marchtrenk brachte in der Landesliga Ost schlussendlich Rang sieben ins Ziel. Im Frühjahr konnte man nicht mehr ganz das Niveau einer insgesamt guten Hinserie halten. Christoph Roitner war der Top-Torschütze des Vereins in der vergangenen Saison (16 Treffer). Während man bislang fünf Abgänge zu verzeichnen hat, schlug man selbst bereits vier Mal auf dem Transfermarkt zu. Der bekannteste Neuzugang ist Stürmer Jindrich Rosulek, der von der ASKÖ Donau Linz kommt und in der Vergangenheit seine Torgefahr bereits in der OÖ-Liga unter Beweis stellte.

 

ASKÖ SV Viktoria Marchtrenk (LL) – DSG Union Perg

Die DSG Union Perg trifft ebenfalls auf einen ambitionierten Verein aus Marchtrenk. Die ASKÖ SV Viktoria Marchtrenk holte 2023/24 den starken dritten Rang in der Landesliga Ost. Man war sozusagen „Best of the Rest“ hinter den beiden enteilten Teams UFC Rohrbach-Berg und ASKÖ Donau Linz. Mit einem neuen Trainer geht man in die anstehende Saison: Dominik Feigl, der vom SC Hörsching kam, tritt die Nachfolge von Ervin Begic an.

 

Fotocredit: Harald Dostal / www.sport-bilder.at, Helmut Dietmaier

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter