Transfer-Update SU St. Martin/M. – Namhafte Zu- und Abgänge

In der aktuellen Sommertransferperiode findet bei der SU Strasser Steine St. Martin/M., Tabellenvierter der abgelaufenen Saison in der LT1 OÖ-Liga, ein Kaderumbruch statt. Prominente Spieler haben den Verein verlassen. Im Gegenzug holte man spannende Akteure, die richtig Potential besitzen. Ligaportal.at verschafft einen Überblick.

 

Top-Talente

Die Offensive der SU St. Martin/M. verstärkt ab sofort Youngster Fabian Lohr, der vom Bezirksligisten Union Lembach in die OÖ-Liga wechselt. Vier Jahre lang war er eine wichtige Stütze bei seinem nunmehrigen Ex-Verein, wo er mit Durchschlagskraft und Torgefahr im vordersten Drittel punktete. Für Stabilität in der Defensive soll fortan Maximilian Jäger sorgen, der mit seinen 25 Jahren schon eine Menge Erfahrung mit ins Aubachstadion bringt. Jäger kommt vom Landesligisten Union Peuerbach und gilt als variabel einsetzbarer Defensivakteur mit Leaderqualitäten. Im Alter von 19 Jahren führte er damals die Truppe aus St. Marienkirchen bereits als Kapitän in der OÖ-Liga aufs Feld. Mit Valentin Froschauer (von der TSU Hofkirchen/M.) und Jakob Füruter (von der AKA Linz) holte die SU St. Martin/M. zudem zwei Mittelfeldakteure mit großem Potential. Der 18-jährige Froschauer war vor seinem Engagement in Hofkirchen ebenfalls in der AKA Linz aktiv und bekleidete dort aufgrund seiner Führungsqualitäten zum Teil die Kapitänsrolle seiner Jugendmannschaften. Füruter, ebenfalls 18 Jahre alt, ist indes ein Rückkehrer. Nach fünf Jahren Ausbildung in der AKA streift der zentrale Mittelfeldspieler nun wieder das Trikot seines Stammvereins über.

 

Namhafte Zugänge

Die SU St. Martin/M. schlug noch zwei weitere Male am Transfermarkt zu. Mit Marek Kalousek sicherte man sich die Dienste eines 24-jährigen tschechischen Offensivakteurs, der vom FC SILON Taborsko aus der 2. Liga Tschechiens kommt. Außerdem stieß mit Marko Tawdrous ein in der OÖ-Liga erfahrener Offensivmann neu zur Truppe. Der 22-Jährige kommt vom Ligakonkurrenten SPG Weißkirchen/Allhaming, wo er zwischen Sommer 2023 und Sommer 2024 aktiv war.

perg stm hartl3

Michael Wild wechselte in die Regionalliga.

 

Prominente Abgänge

Zahlreiche Akteure, die in den vergangenen Jahren ganz wichtige Säulen im Spiel der SU St. Martin/M. gewesen waren, kehrten dem Verein in der aktuellen Transferperiode indes den Rücken – allen voran David Berger und Michael Wild, die in höhere Ligen wechselten. Stürmer Berger unterschrieb einen Profivertrag bei der SV Ried, Mittelfeldmann Wild schloss sich dem Regionalligisten SPG Wallern/St. Marienkirchen an. Manuel Pichler, Marco Magauer (beide zur SPG Pregarten) und Simon Schauberger (zur SU Bad Leonfelden) wechselten innerhalb der OÖ-Liga. Auch Martin Splichal (zum Landesligisten aus Esternberg) und Florian Falkner (zu den FC Hertha Wels Juniors) verließen die Mühlviertler.

 

Fotocredit: Niki Hartl

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter