OÖ-Liga

Runde 2: Stürmer und ihre Facetten


von Wolfgang Bankowsky


Selbst ein Vorstandsmitglied der Blau-Weißen war nicht gerade glücklich über die Wiedereingliederung von Ervin Ramakic in den Blau-Weißen Kader. Aber Ervin Ramakic ist eben ein Kicker, der zu polarisieren versteht. Gegen Rohrbach ließ der Bomber alle Zweifler verstummen, denn da traf er in der Schlussminute zum Ausgleich und rettete den Linzern einen Punkt. Auch
das zweifelnde Vorstandsmitglied wird damit wohl versöhnt sein.

Weniger Glück hatte der Perger Stürmer Großalber, der in der Schlussminute nur Aluminium traf, als die Perger gegen Traun alles nach vorne geworfen hatten, um noch ein Remis zu holen. Großalber hatte Pech, Perg damit auch. Und im Mondseeland zeigten auch die ohne Daniel Haderer einlaufenden Sedda-Kicker, dass sie ein Spitzenteam sind und legten eine erste halbe
Stunde hin, die wie ein Unwettersturm über den Mondsee fegte. Dass ein Mondsee-Kicker mit einem Eigentor dem Lauf der Schallerbacher noch nachgeholfen hat, fällt allerdings in die Kategorie "Missgeschick, das jedem passieren kann". Schallerbach hat sich auch ohne diesen Fehler den Sieg verdient, war sogar aus Mondsee zu hören, obwohl das "0:0" in der zweiten Halbzeit Hoffnung macht. Lehrgeld zahlt man im Mondseeland gerne, wenns bald was bringt...

Informationen zur Person
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an Wolfgang Bankowsky

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter