Frauen: Nachbetrachtung 17./18. November

„ Unter dem Stöckelschuh“- 

Kommentar  zum Frauenfußball-Sonntag: 18.  November 2007

von  „help“

 

Deutsche Bundesliga: Nina Aigner brach den Bann!

 

Im Auswärtsspiel beim SC Bad Neuenahr drängte Bayern München während der 1. Spielhälfte vergeblich auf einen Torerfolg. Bis zur 45. Minute: Julia Simic wurde gefoult und „Ösi-Torjägerin“ Nina Aigner brachte mit einem gefinkelten Freistoß in die rechte untere Torecke  ihr Team zu einem psychologisch wichtigen Zeitpunkt mit 1:0 in Führung.

Nach dem Seitenwechsel bediente die Oberösterreicherin in der 52. Minute Vanessa Bürki ideal und die Schweizer Internationale erhöhte auf 2:0 für die Gäste. Mit dem 3:1-Endstand  behauptet sich die Isarelf weiterhin auf Rang 4 der deutschen Bundesliga.

 

2. Linzer –Ladies- Hallencup!

 

„Salzburger Festspiele, spannende Siebener-Entscheidungen, „Aufbegehren der Underdogs“,   leider aber auch 2 schwere Verletzungen waren die Ingredienzien des Linzer Frauen-Hallenturniers in der Harbachschule.

Zum sportlichen:  das „Salzburg Duo USK Hof und ASK Maxglan war eine Klasse für sich und duellierte sich mit Recht im Finale.

ASK Maxglan holte Turniersieg!

Mit dem knappsten aller Resultate, 1:0, behielt schließlich ASK Maxglan das besserer Ende für sich. Als bester Oberösterreich- Vertreter klassierte sich  ASKÖ Dionysen/ Traun auf Rang 3 nach einem 2:0-Erfolg über den Wiener Landesliga-Tabellenführer UFC Atzgersdorf- Mauer. Das Veranstalterteam LASK Ladies holte mit einem  3:0- gegen den FC Altmünster Rang 5.

Altmünster „bester Underdog“ trotz herben Verlustes!

„Eingekeilt“ zwischen dem Zweitligisten und ehemaligen Bundesliga-Klub LASK und dem aktuellen Bundesligisten Union Kleinmünchen eroberte der Landesligist Altmünster Rang 6.


Einschub: Gehäuftes Verletzungspech!

An und für sich bereits überraschend, gewinnt die Leistung der Traunsee- Fußballerinnen noch an Wert, da sie leider früh  ihre Standardtorhüterin Stefanie Heissl durch schwere Verletzung verloren. Die Auswahltorhüterin brach sich bereits zu Beginn des 3. Matches (gegen ASK Maxglan) ohne Fremdeinwirkung das linke Schulterblatt und musste im UKH Linz versorgt werden.

NAC Diamonds Wien erlitten selbes Schicksal!

Ebenfalls vom Pech verfolgt war der zweite Wiener Vertreter, Nußdorfer AC „Diamonds“ Wien, deren Torhüterin Sandra Ficnar nach eben überstandener Schulteroperation gestern eine schwere Handverletzung erlitt.

Beide Goalis hatten bis zur Verletzung  hervorragend gehalten und wurden nach dem Turnier ex aequo als „beste Torhüterinnen“ ausgezeichnet.

 

Fortsetzung Sportbericht:

Den eher enttäuschenden 7. Rang holte erst nach  Siebenerschießen Bundesligist Union Kleinmünchen gegen ASKÖ Doppl- Hart, den 9. Platz eroberte Union Weilbach gegen die gehandicapten NAC Diamonds Wien (nach Siebenerschießen)  und mit Platz 11 musste Landesliga-Tabellenführer FC Wels vorlieb nehmen (die Messestädterinnen gewannen allerdings „Bronze“ im vormittägigen Mädchenturnier!) Technikerinnen bevorzugt!

Etliche „Siebener-Entscheidungen“ bewiesen, außer den Salzburger Vertretern, die Ausgeglichenheit des Teilnehmerfeldes  und auffällig war die Schwierigkeit, in der sehr langen Halle bei kleinen Toren Treffer zu erzielen!

Siegerehrung:

Dr. Peter Sonnberger, Abgeordneter zum Nationalrat bewies bei der Siegerehrung sein Verständnis für die Sportlerinnen mit kurzem, prägnantem und ehrlichem Lob für die tollen Leistungen. Er überreichte außer Pokalen für alle Team (nach Platzierung) die Trophäe für die  "beste Spielerin" an Isabella Grössinger (USK Hof), die beste Torschützin: Michaela Eder (ASK Maxglan,  5 Tore), !!!!!die "beste Torfrau". Daniela Gradl (ASK Maxglan) sowie die beiden "Pechvögel" Stefanie Heissl (FC Altmünster) und Sandra Ficnar (NAC Wien).

 

Mädchenturnier:

 

Das Mädchenturnier am Vormittag gewann der SV Taufkirchen vor dem "Einser-Team" der  Lask- Girls, dem FC Wels und der Union Reichersberg.

5. Union Weoilbach,  6. U-12 Union Kleinmünchen, 7. LASK II, 8. Union Mondsee, 9. ASKÖ Dionysen.

Beste Torhüterin: Bernadette Stöckl (!!!!vom FC Wels, die übrigens auch beim Frauenturnier mitwirkte!)
Beste Spielerin: !!!! Kathrin Störinger (FC Wels).

 
Anmerkung: beide Turniere wurden vom Veranstalter LASK Ladies mustergültig durchgeführt, das in der freundlichen  „Drohung“ eines Teilnehmerteams gipfelte: „wir kommen nächstes Jahr sicher wieder!“


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter