Analyse FC Braunau

 

Herr Pöttinger, was waren aus ihrer Sicht die Gründe für den Abstieg?
Ich war nur die letzten Spiele Trainer, aber ich denke, dass der Kader einfach ein wenig zu klein war. Dann kamen zwei, drei Verletzungen dazu, auch immer wieder gesperrte Spieler, und das musste dann mit Spielern aus der 1b-Mannschaft aufgefüllt werden. Außerdem bin ich der Meinung, dass gerade die Leistungsträger die in sie gesetzten Erwartungen nicht erfüllen konnten.

Gerade im Frühjahr klappte nichts mehr…
Ja, das stimmt. Im Herbst war es noch nicht so schlecht, aber im Frühling ist es eben immer mehr zum Vorschein gekommen, dass die Leistungen nicht mehr erbracht wurden, die zum Klassenerhalt gereicht hätten.

Was war die ursprüngliche Zielsetzung vor der Saison?
Wir wussten, dass wir einen kleinen Kader haben. Darum konnte die Zielsetzung von Anfang an nur der Klassenerhalt sein. Darauf waren wir eingestellt, aber es hat am Ende nicht gereicht.

Ihr Vorgänger Manfed Bernroider verließ den Verein wenige Spiele vor Schluss.
Ich war darüber sehr überrascht. Noch mehr, als der Verein an mich herangetreten ist, um sein Nachfolger zu werden. Ich betreute schließlich die 1b und habe mit diesem Schritt nicht gerechnet. Ob ich auch in der kommenden Saison Trainer der Kampfmannschaft bin, steht noch nicht fest. Das entscheidet sich in den kommenden Wochen.

Wie geht es jetzt in Braunau weiter?
Nun, es wird so sein wie immer nach einem Abstieg. Fünf oder sechs Spieler werden den Verein verlassen, einige Spieler werden nur hinzugeholt, und der restliche Kader wird mit jungen Spielern aufgefüllt. Mit dem Nachwuchs hatten wir in Braunau ohnehin noch nie Probleme. Das ist der ganz normale Vorgang, so wie es immer ist.

Was erwarten Sie sich von der Landesliga?
In der Landesliga werden wir wohl erst einmal schauen müssen, wie es läuft. Aber so wie ich das sehe, ist eine Rückkehr in die Oberösterreichliga in den nächsten ein, zwei Jahren wohl eher kein ernsthaftes Thema. Erst einmal gilt es, eine brauchbare Mannschaft auf die Beine zu stellen.

Herr Pöttinger, Danke für das Gespräch!

Bisherige Abgänge: Markus Schneidhofer (?)
Bisherige Zugänge: keine

ooeliga.at-Statistik
Saisonplatzierung:
14
Punkte: 19
Bilanz: 26 Spiele - 4 Siege, 7 Unentschieden, 15 Niederlagen
Heimtabelle: 13 Spiele - 4 Siege, 3 Unentschieden, 6 Niederlagen - 15 Punkte
Auswärtstabelle: 13 Spiele - 0 Siege, 4 Unentschieden, 9 Niederlagen - 4 Punkte (schwächstes Auswärtsteam der Liga)
Erzielte Treffer: 26 (schwächster Sturm der Liga)
Erhaltene Treffer: 56 (schwächste Abwehr der Liga)
Bester Torschütze: Kresimir Jurcic (4 Treffer in 12 Spielen)
Unfairste Spieler: Thomas Duft (5x Gelb, 1x Gelb/Rot), Philipp Penninger (5x Gelb, 1x Rot)
Dauerbrenner: Alexander Mak (2340 (!) Spielminuten bei 26 Einsätzen)
E24: FC Braunau liegt an 1. Stelle bei den eingesetzten E24-Spielern (10850 Minuten) 
Elfmeter: 1 (Thomas Duft)
Eigentore: 1 (David Mally)
Zuschauer gesamt: 4950
Zuschauerschnitt:
381


Digitaler Stress - Das Buch von Prof. Dr. René Riedl

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter