Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spiel der Runde

VKB-Spiel der Runde: Kann es ASKÖ Donau Linz auch mit dem Spitzenreiter aufnehmen?

ASKÖ Donau Linz sorgt in diesen Wochen in der Oberösterreich-Liga für Furore. Eine enorm kompakt stehende Defensive sowie die nötige Effizienz im Angriffsdrittel zeichnet das Team aktuell aus. Nun hat man aber wohl die denkbar schwierigste Aufgabe vor der Brust. ASKÖ Oedt ist der überragende Tabellenführer. Ligaportal.at vergleicht beide Teams vor dem VKB-Spiel der Runde 13 in ausgewählten Aspekten.

 

Selbstbewertung

ASKÖ Donau Linz: „Ich denke, wir haben bislang sehr viel aus uns rausgeholt“, berichtet Coach Andreas Gahleitner stolz. Vor Saisonstart war nicht unbedingt davon auszugehen, dass sich die Linzer am Ende des Herbstes in derartig hohen Gefilden der Tabelle bewegen werden. „Vielleicht hatten wir öfters Glück. Das haben wir uns aber erarbeitet. Insgesamt würde ich uns für die bisherige Saison die Note 2 geben“, ergänzt der Übungsleiter.

ASKÖ Oedt: „Wir sind auf einem sehr guten Weg“, stellt Trainer Christan Mayrleb klar. Objektive Beobachter würden wohl schnell zum Entschluss kommen, dem Leader die bestmögliche Note zu geben. Die Niederlage gegen den SV Grieskirchen veranlasst Christian Mayrleb aber dazu, von einem Zweier zu sprechen. Jenes Negativerlebnis stellt einen gewissen Makel in Oedts ansonsten so beeindruckenden ersten Saisonphase dar.

Fussball Askoe Donau Linz vs Union Edelweiss Linz 20.10.2017-14

Verbesserungsbedarf

ASKÖ Donau Linz: Die Mannschaft ist jung. Dass deshalb auch einmal Fehler unterlaufen, ist in gewisser Weise als normal anzusehen. „Wir wollen noch stabiler werden. Im Kombinationsspiel und in der Offensive gibt es auch noch Verbesserungsbedarf“, erklärt Andreas Gahleitner, der bislang den Fokus stark auf die Defensive gelegt hat – sichtlich mit Erfolg.

ASKÖ Oedt: Gegen den SV Grieskirchen musste man eine herbe Niederlage hinnehmen. Ansonsten gibt es aus Oedt nichts Negatives zu berichten. „Abgesehen von jener Pleite war das eine sehr gute Hinrunde. Es passt alles“, weiß Christian Mayrleb.

Fussball Askoe Oedt vs SV Gmunden 23.09.2017-3

Vorhaben fürs VKB-Spiel der Runde

ASKÖ Donau Linz: „Wir wollen uns so teuer wie möglich verkaufen und alles geben. Wir hoffen, dass Oedt vielleicht nicht den besten Tag erwischt und wir einen Punkt holen können“, gibt Andreas Gahleitner die Marschroute vor. Ihm ist bewusst, dass ASKÖ Oedt die eindeutige Favoritenrolle innehaben wird. In technischer wie taktischer Hinsicht besitze der Tabellenführer schlichtweg mehr Qualität als alle anderen Teams der Liga.

ASKÖ Oedt: In Oedt weiß man, dass man es mit einer sehr jungen und guten Truppe zu tun bekommen wird. Der beeindruckende 5:0-Kantersieg Donaus gegen den SV Grün-Weiß Micheldorf ließ den Spitzenreiter aufhorchen. „Es ist nicht einfach, in Micheldorf zu spielen. Ich kenne die Mannschaft von Donau. Sie sind zuhause recht stark. Wir spielen aber natürlich auf Sieg“, gibt sich Christian Mayrleb selbstbewusst.  

 

Fotocredit: Harald Dostal

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung