Ligaportal-Spiel der Runde: Kann der SV Grieskirchen auch im Derby gegen den SV Bad Schallerbach überraschen?

INTERSPORT Stöcker aus Eferding präsentiert: Während der SV Grieskirchen mit dem so wichtigen Sieg gegen die SPG Friedburg/Pöndorf perfekt in die Rückserie der Oberösterreich-Liga startete, setzte es für den SV Bad Schallerbach umgehend einen Dämpfer. Im Derby mit der Heinle-Elf will man nun Wiedergutmachung für die unerwartete Pleite gegen den SV Grün-Weiß Micheldorf betreiben. Die beiden Trainer Jürgen Brandstätter und Christian Heinle beantworteten vor dem Ligaportal-Spiel der Runde 17 die brennendsten Fragen.

 

Was hat Ihre Mannschaft beim Rückrundenauftakt besonders gut gemacht? Wo gibt es Verbesserungsbedarf?

Brandstätter: „Die kämpferische Leistung war okay. Es war eine unglückliche Niederlage gegen Micheldorf. Ein Remis wäre gerecht gewesen. Wir waren spielbestimmend. In offensiver Hinsicht müssen wir uns aber für die Zukunft was einfallen lassen.“

Heinle: „Die defensive Organisation war gut. Wir haben wenig zugelassen gegen eine richtig gute Mannschaft. Verbesserungsbedarf gibt es bei Standards. Davon hatten wir gegen Friedburg viele. Es kam aber nichts Zählbares heraus. Zudem war ich mit den Abläufen in Ballbesitz nicht ganz zufrieden. Das war aber auch dem Platz geschuldet.“

DSC 2702

Wie haben sich die Neuzugänge bereits integriert? Wie beurteilen Sie die Transfers?

Brandstätter: „Semih Gölemez war gegen Micheldorf bereits in der Startelf. Huso Cajtinovic ist als zweiter Tormann vorgesehen. Gemeinsam mit Benjamin Kramer haben wir so zwei gute Torleute.“

Heinle: „Sie haben sich schon in den Vorbereitungsspielen sehr gut eingefügt. Berat Hoti hat gegen Friedburg Betrieb über die Seite gemacht. Prince Akpomudias Stärke liegt in der körperlichen Präsenz. Er kann die Bälle gut festmachen. Lukas Moser spielt auf der Außenverteidigerposition sehr intelligent. Er schaltet sich immer wieder in die Offensive ein.“

610x416

Wie schätzen Sie den Derbygegner ein?

Brandstätter: „Grieskirchen hat sich im Winter gut verstärkt. Das ist eine kompakte Mannschaft, die über das Kollektiv kommt. Wir wollen dieses Heimspiel aber unbedingt gewinnen.“

Heinle: „Bad Schallerbach ist eine extrem erfahrene Mannschaft mit vielen Akteuren, die schon höher gespielt haben. Vor allem in der Offensive ist die individuelle Qualität hoch. Im Zentrum sind sie gefestigt. Zudem haben sie viele großgewachsene Spieler, die kopfballstark sind.“

 

Fotocredit: Uwe Winter, Klaus Haslinger 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter