Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

OÖ-Liga

Union Weißkirchen: "Nach anfänglichen Problemen hat es gut gepasst"

"Da wir uns im Sommer gut verstärkt haben, hätten wir uns einiges erwartet. Doch in der Vorbereitung und am Beginn der Saison hatte wir mit einigen Problemen zu kämpfen, hat die Abstimmung bzw. Harmonie gefehlt. Die Mannschaft hat sich dann aber gefunden, hat es nach einer Systemumstellung gut gepasst", erklärt Alfred Olzinger, Trainer der Union Raika Weißkirchen. Nach einem zehnten Platz im Vorjahr kamen die "Zebras" in der aktuellen Saison der OÖ-Liga holprig  aus den Startblöcken, die Olzinger-Elf absolvierte jedoch einer bärenstarlk zweite Herbsthälfte und kam in der Hinrunde als Achter ins Ziel.

 

Holprigem Saisonstart folgte bärenstarke zweite Herbsthälfte

In den ersten acht Runden fuhr die Union nur einen einzigen "Dreier" ein, ehe die Weißkirchener in der zweiten Herbsthälfte Fahrt aufnahmen. In den übrigen sieben Spielen feierte die Olzinger-Elf vier Siege, teilte mit dem Gegner drei Mal die Punkte und ist seit bereits 30. September 2017 ungeschlagen. "Nach der Kaderveränderung war es nicht einfach, da in der Vorbereitung nicht alle Spieler zur Verfügung standen. Darum hat es einige Zeit gedauert, die Ideal-Besetzung zu finden. Aber vor allem in der zweiten Herbsthälfte ist es ausgezeichnet gelaufen", so Olzinger, der sich über drei Auswärtssiege freuen konnte - am eigenen Platz konnten nur zwei "Dreier" eingefahren werden. "Im Hertbst hatten wir nur sechs Heimspiele, dafür genießen wir in der Rückrunde neun Mal Heimrecht und wollen auf dem neuen Kunstrasen ordentlich punkten".

 

Kompakte Defensive, aber mäßige Torausbeute

Während nur vier Mannschaften weniger Treffer bejubeln durften, präsentierte sich die Weißkirchener Hintermannschaft ausgezeichnet, kassierten lediglich drei Teams weniger Gegentored. "Mit der stabilen Defensive haben wir die fehlenden Tore der Offensiv-Abteilung kompensiert. Die mangelnde Torausbeute ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass wir unsere Stärke bei ruhenden Bällen nicht ausspielen konnten, da wir im Herbst kaum zu Standards bzw. Freistößen gekommen sind", meint der Trainer. "Aber aufgrund der Steigerung in der zweiten Herbsthälfte war die Hinrunde in Ordnung, zumal zum oberen Drittel der Tabelle nur wenige Punkte fehlen".

 

Zwei neue Jung-Kicker und drei Abgänge

Mit Offensivspieler Daniel Ammer (UFC Eferding) und Defensivspieler Paul Czapka (LASK-Nachwuchs) stehen zwei neue 17-jährige Talente zur Verfüfung. "Die Beiden haben bislang einen ausgezeichneten Eindruck hinterlassen, verstärken den Kader und helfen uns weiter", ortet Alfred Olzinger bei den neuen Jung-Kickern erhebliches Potenzial. Mit David Klausriegler (Hertha Wels), Alexander Lettner (Sattledt) und Andreas Niederwimmer (Allhaming) stehen drei Akteure nicht mehr zur Verfügung. "Nur Klausriegler gehörte zum engeren Stamm, Valentin Seidel sollte den Flügelspieler aber ersetzen können. Wir verfügen weiterhin über einen guten Kader, sollten von Verletzungen aber weitgehend verschont bleiben", meint der Coach und hofft, dass Ralph Scharschinger (Schambein) in absehbarer Zeit wieder fit ist.

 

Erfolgreiche Testspiele

Beim OÖ Hallencup musste die Union in der Vorrunde die Segel streichen. Der Tabellenachte bereitet sich seit rund fünf Wochen auf die zweite Meisterschaftshälfte vor und hat bereits  fünf Testspiele in den Beinen: 2:0 gegen Sattledt, 5:4 gegen Viktoria Marchtrenk, 6:1 gegen UFC Eferding, 4:4 gegen SC Marchtrenk und 0:2 gegen ATSV Stadl-Paura. Am kommenden Freitag messen die "Zebras" mit den Kickern aus Pettenbach die Kräfte. Da seit Dezember ein neuer Kunstrasen zur Verfügung steht, verzichten die Weißkirchener auf ein Trainingslager in der Ferne.

 

Sprung ins obere Tabellendrittel geplant

Die Union Weißkirchen überwintert im sicheren Mittelfeld der Tabelle, das obere Drittel ist aber nicht weit entfernt. "Dort wollen wir auch hin und möchten am Ende der Saison den fünften oder sechsten Platz belegen", so Olzinger, der mit seiner Mannschaft zum Rückrundenauftakt den Aufsteiger aus St. Valentin empfängt. "Danach erwareten uns gegen Hertha, Wallern und Ried aber drei schwere Auswärtsspiele. Wollen wir in der Tabelle nach oben klettern, sollten wir besser starten als im Herbst. Grundsätzlich hoffe ich auf eine Rangverbesserung und gehe davon aus, dass wir, was die untere Tabellenregion betrifft, abgesichert sind".

 

Zugänge:
Daniel Ammer (UFC Eferding)
Paul Czapka (LASK-Nachwuchs)

Abgänge:
David Klausriegler (WSC Hertha)
Alexander Lettner (ATSV Sattledt)
Andreas Niederwimmer (Union Allhaming)

Transferliste

Bisherige Testspiele:
2:0 gegen ATSV Sattledt (LLW)
5:4 gegen Viktoria Marchtrenk (LLW)
6:1 gegen UFC Eferding (BLN)
4:4 gegen SC Marchtrenk (LLW)
0:2 gegen ATSV Stadl-Paura (RLM)

Testspiele-Übersicht

 

Günter Schlenkrich

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung