WSC Hertha und HOGO GmbH: Zwei starke Partner als Garanten für sportliche Höhenflüge

Der gegenwärtige Dritte der Oberösterreich-Liga tritt künftig unter einem neuen Namen auf: Aus WSC Hertha Wels wird WSC HOGO Hertha. Außerdem trägt die Spielstätte der Kuranda-Truppe fortan die Bezeichnung HOGO Arena. Bislang war sie als Mauth-Stadion bekannt.

 

Beim Welser Unternehmen HOGO handelt es sich um einen der führenden österreichischen Betriebe im Bereich Human Resource. HOGO war bereits Hauptsponsor des Oberösterreichligisten, verdoppelt nun aber seinen Sponsoringaufwand. Als „sichtbares Zeichen“ jener Partnerschaft kam es zu beschriebener Änderung des Vereins- und Stadionnamens. Mit diesem finanzkräftigen Partner wird der ambitionierte Weg des Welser Vereins weiter bestärkt. „Die Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche sportliche Zukunft sind damit gegeben“, erklärt Vereinspräsident Wolfang Nöstlinger. Obmann und HOGO-Geschäftsführer Roland Golger ergänzt: „Wir nützen dieses Engagement, um den Bekanntheitsgrad unseres Unternehmens nachhaltig zu fördern. Zudem liegt uns speziell die Jugend- und Nachwuchsarbeit besonders am Herzen.“

Schon am kommenden Samstag sind die Welser in der Oberösterreich-Liga wieder im Einsatz. Im Heimspiel gegen den SV Bad Ischl will man mit neuem Vereinsnamen gleich den Druck auf die Topteams SV Wallern und ASKÖ Oedt erhöhen.

WSC HOGO Pressefoto

Fotocredit: WSC HOGO Hertha

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter