Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

OÖ-Liga

SC Marchtrenk gewinnt schwaches OÖ-Liga Spiel gegen Bad Ischl mit 2:1

Mode Stöcker aus Eferding präsentiert: Beim Duell zwischen dem SC Marchtrenk und dem SV Zabau Bad Ischl treffen zwei Teams aufeinander, die bis dato die meisten Tore aller Teams der OÖ-Liga kassiert haben. Der Aufsteiger aus Marchtrenk wollte nun auf eigenem Grün zeigen, dass man zu Recht in diese Liga aufgestiegen ist. Auf der anderen Seite waren die Ischler das erste Mal in dieser Spielzeit auf fremdem Terrain gefordert, eine starke Leistung abzurufen. Am Ende behielt der Aufsteiger aus Marchtrenk mit 2:1 die Oberhand.

 

Ausgeglichene Partie wird durch einen Doppelschlag vorentschieden

Eine mäßig starke OÖ-Liga Partie bei hohen Temperaturen am Sportplatz in Marchtrenk plätscherte in der Anfangsphase so vor sich hin. Beide Mannschaften konnten spielerisch nahezu keine Akzente setzen. Somit neutralisierten sie sich über weite Strecken der ersten Hälfte und die rund 150 Zuschauer konnten ein unaufregendes Heimspiel des SC Marchtrenk verfolgen. Doch kurz vor dem Seitenwechsel brachte Stürmer Rumen Stefanov Kerekov die Gastgeber in Führung. Nach einem Angriff über die linke Seite verwertete der Torjäger eine gute Hereingabe eiskalt zum viel umjubelten 1:0. Doch dem nicht genug stellte er mit dem 2:0 nur wenige Minuten später die Partie quasi auf den Kopf. Denn so ging es mit einer komfortablen 2-Tore-Führung für die Heimmannschaft in die Kabinen und die Ischler Kicker mussten den Turbo anwerfen, um doch noch irgendwie Punkte aus Marchtrenk mitnehmen zu können.

Bad Ischl gelingt nur mehr der Anschlusstreffer

Nach der Pause war das Match wieder sehr ausgeglichen. Die Gastgeber konnten einige im Ansatz gut vorgetragene Kontermöglichkeiten nicht präzise fertigspielen. Auf der anderen Seite kam Bad Ischl mehr und mehr zu besseren Chancen, die der stark spielende David Plavac im Tor des SC Marchtrenk aber gekonnt zu Nichte machte. Dem Ischler Stürmer Rudi Durkovic gelang kurz vor Abpfiff nach einem schnellen Gegenstoß nur mehr der Anschlusstreffer. Da auch die noch offenen Minuten nichts zählbares für die Gäste mit sich brachten, konnten die Marchtrenker Kicker 3 Punkte nach einem schwachen OÖ-Liga Spiel einheimsen. Währenddessen stagniert das Ischler Punktekonto weiterhin bei einem Punkt, was zurzeit das Innehaben der Roten Laterne bedeutet.

Stimme zum Spiel:

Kurt Peterstorfer(Sektionsleiter SC Marchtrenk): "Wir sind sehr froh aus diesem von beiden Seiten schwachen Spiel 3 Punkte mitnehmen zu können. Denn damit konnten wir uns aus der hinteren Tabellenregion gleich zu Beginn der Meisterschaft bereits ein wenig absetzen. Doch wenn wir diesen Platz halten wollen, müssen wir auf jeden Fall eine Leistungssteigerung herbeiführen!“

Der Beste: Rumen Stefanov Kerekov(ST)

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung