OÖ-Liga

DSG Union Perg holt Ex-Profi vom Ligakonkurrenten ASKÖ Oedt

INTERSPORT Stöcker aus Eferding präsentiert: Mit Cem Aygün und Stefan Graf verlor die DSG Union HABAU Perg in der jüngeren Vergangenheit zwei ganz wichtige Spieler. Beide entschieden sich dafür, ihre jeweilige sportliche Karriere woanders fortzusetzen. Um künftig eine Flaute im Offensivbereich zu verhindern, ist man gezwungen, am Transfermarkt aktiv zu werden. Immerhin zeigten sich beide genannten Akteure für in etwa 60% der Perger Tore in der Saison 2018/19 der Oberösterreich-Liga verantwortlich. Nun gab der Verein einen ersten namhaften Neuzugang bekannt. Ein zweiter soll noch folgen.

 

Angreifer des Meisters verstärkt die eigenen Reihen

Mit Lukas Kragl holt die DSG Union Perg einen erfahrenen Stürmer, der seine Klasse bereits in der Bundesliga für den LASK unter Beweis stellte. Zuletzt war er für die ASKÖ Oedt aktiv, kam dort aber nach überstandener Knieverletzung nie wirklich über die Rolle des Jokers hinaus. Ein Tor gelang ihm in der abgelaufenen Halbsaison für den Meister. „Wir haben gewusst, dass er den Verein verlässt. Dann haben wir Kontakt aufgenommen. Es war dann irgendwie naheliegend, weil er in einer Nachbargemeinde von Perg wohnt“, informiert Trainer Gerhard Obermüller. Lukas Kragl gilt als sprintstark und verfügt über hohe Qualitäten im Torabschluss. „Wir brauchen Lukas unbedingt, nachdem uns mit Stefan Graf und Cem Aygün zwei gute Spieler verlassen haben. Lukas wird unsere Qualität erhöhen. Wir brauchen ihn als präsenten Offensivakteur“, ergänzt der Übungsleiter.

 Fussball DSG Union Perg vs SV Grieskirchen 26.10.2018 14

Abgang sorgt für Unverständnis

Mit 15 Saisontoren war Cem Aygün der mit Abstand treffsicherste Spieler der DSG Union Perg in der abgelaufenen Saison – eine Zahl, die beeindruckt. Ligakonkurrent SPG Pregarten reagierte in der Sommertransferperiode kurzerhand und sicherte sich die Dienste des Angreifers. „Er hat ein gutes Angebot aus Pregarten erhalten. Dieses konnte er anscheinend kaum ablehnen. Ausschlaggebend war auch sicherlich sein guter Kontakt zu Trainer Ronald Riepl. Insgesamt konnten wir da nicht mithalten“, verrät Gerhard Obermüller. Während Cem Aygün der Oberösterreich-Liga erhalten bleibt, geht es für Stefan Graf zwei Spielklassen nach unten. Er schließt sich ab sofort dem Meister der 1. Klasse Nordost Union Mitterkirchen an, der in der kommenden Saison in der Bezirksliga Ost auf Punktejagd gehen wird. „Er wollte sich sportlich verändern. Für mich ist die Entscheidung aber unverständlich, in die Bezirksliga zu gehen. Wir müssen das so akzeptieren“, sagt Gerhard Obermüller.

 

Transferprogramm noch nicht abgeschlossen

In naher Zukunft werden noch einige Akteure ein Probetraining bei der DSG Union Perg absolvieren. Der Tabellendreizehnte der abgelaufenen Saison will auf jeden Fall noch einen Top-Spieler für den Offensivbereich holen. „Außerdem werden wir uns noch mit dem einen oder anderen jungen Akteur verstärken“, informiert der Coach.

 

Fotocredit: Harald Dostal 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter