OÖ-Liga

Das Los hat entschieden! Alle relevanten Infos zu den Erstrundengegnern der Oberösterreich-Ligisten im Baunti Landescup (Teil 1)

Am 28. Juli bestreiten die Teams der Oberösterreich-Liga ihr erstes Pflichtspiel und starten somit richtig in die Saison 2019/20. Gestern gab der OÖ Fußballverband die Erstrundenpaarungen des Baunti Landescups bekannt und die Mannschaften der höchsten Spielklasse des Bundeslandes bekommen es zu einem großen Teil mit ambitionierten Teams aus niedrigeren Klassen zu tun. Auch ein direktes Duell zweier Oberösterreich-Ligisten ist dabei. Ligaportal.at nimmt die Konkurrenten etwas genauer unter die Lupe.

 

SV Schalchen (Gegner der Union Mondsee)

Fünftplatzierter der Landesliga West. Beim SV Schalchen gab es im Sommer einen Trainerwechsel. Robert Pessentheiner kehrte dem Verein den Rücken und coacht fortan den amtierenden Meister der Landesliga West SPG Friedburg/Pöndorf, ab sofort Konkurrent der Union Mondsee in der Oberösterreich-Liga. In der Saison 2018/19 gehörten sowohl der SV Schalchen als auch die Union Mondsee der Landesliga West an. Während sich der Vizemeister und Aufsteiger viel sicherer in der Defensive präsentierte, zeigte sich der SV Schalchen weitaus durchschlagskräftiger in der Offensive. In den beiden direkten Duellen teilte man jeweils die Punkte (zwei Mal 1:1).

 

Union Ostermiething (Gegner der SPG Friedburg/Pöndorf)

Achtplatzierter der Landesliga West. Auch diese beiden Teams befanden 2018/19 in der Landesliga West. In den direkten Duellen zog die Union Ostermiething zwei Mal den Kürzeren und musste dabei insgesamt satte acht Gegentore hinnehmen. Man war eines der Teams, welche die Offensivpower der SPG Friedburg/Pöndorf so richtig zu spüren bekamen. Die Union Ostermiething trennte sich in der Sommertransferperiode von Top-Stürmer Andreas Weiss, der sich für 17 Saisontore verantwortlich gezeigt hatte. Es wird spannend zu beobachten sein, wer ihn in der kommenden Spielzeit ersetzen wird.

 

SK Kammer (Gegner des SV Grün-Weiß Micheldorf)

Meister der Bezirksliga Süd. Ein enges Titelrennen entschied schlussendlich der SK Kammer für sich. Über die gesamte Saison hinweg war man schlichtweg das konstanteste Team. Der Kader hat sich in der Sommertransferperiode bislang kaum verändert.

GQ5A6115

SV Gmundner Milch (Gegner des SV Bad Ischl)

Absteiger aus der Oberösterreich-Liga. Das ist eines der Kracherduelle, mit welchen die erste Runde des Baunti Landescups aufwarten kann. Nach dem Abstieg des SV Gmundner Milch aus der Oberösterreich-Liga hätte wohl niemand eine derartig zeitnahe Neuauflage des prestigeträchtigen Salzkammergut-Derbys erwartet. Der Gang in die Landesliga kam für die Gmundner dann doch überraschend. Der SV Bad Ischl, welcher ebenfalls lange in den unteren Tabellenregionen klassiert gewesen war, kam schlussendlich besser mit dem nervenaufreibenden Abstiegskampf zurecht. Zweifelsohne hatte der SV Gmundner Milch Qualität im Kader, konnte diese aber augenscheinlich einfach zu selten abrufen. Beim Neuling der Landesliga West gab es in der jüngeren Vergangenheit bereits enorme Kaderveränderungen und einen Trainerwechsel. Thomas Heissl folgt auf Almir Memic.

 

FC Andorf (Gegner des SV Wallern)

Viertplatzierter der Landesliga West. Der FC Andorf absolvierte eine ansprechende erste Saison nach dem Abstieg aus der Oberösterreich-Liga. Lange war man in der neuen sportlichen Umgebung im Rennen um den Titel dabei. Nach einer richtig starken Hinrunde war man absolut auf Tuchfühlung mit der Tabellenspitze gewesen. Dann folgte aber eine eher bescheidene Rückserie mit nur vier Siegen aus 13 Partien.

DSC 8961

Fotocredit: Helmut Dietmaier, Uwe Winter 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter