Spektakuläre Rückholaktion – SV Bad Ischl holt Offensivmann aus der 2. Liga

INTERSPORT Stöcker aus Eferding präsentiert: Beim SV Zebau Bad Ischl, Elftplatzierter der Vorsaison in der Oberösterreich-Liga, tut sich was. Fünf Abgängen steht die gleiche Anzahl an Neuverpflichtungen gegenüber. Den zweifelsfrei spektakulärsten Transfer verkündete der Verein gestern. Ein Spieler, der in Bad Ischl ausgebildet worden war und zuletzt in der 2. Liga agierte, kehrt zu seinem Stammverein zurück.

 

SV Bad Ischl nahm Kontakt auf

Seine ersten Schritte als Fußballer machte Franjo Dramac beim SV Bad Ischl, ehe es den damals 13-Jährigen 2010 zum ESV Wels zog. Es folgten unter anderem Engagements beim SV Gmundner Milch, bei der Union Vöcklamarkt und WSC Hertha Wels. Mit letztgenanntem Team feierte der Offensivakteur den Meistertitel in der Oberösterreich-Liga 2018. Dann der Wechsel zu Blau-Weiß Linz in die 2. Liga, wo er es in der Vorsaison auf 20 Einsätze brachte. Dass Franjo Dramac aus beruflichen Gründen seine Wohnung in Linz aufgeben und wieder ins Salzkammergut ziehen wollte, bekam der SV Bad Ischl mit. „Wir haben dann den Kontakt aufgenommen. Er sprach auch mit anderen Vereinen, absolvierte sogar ein Probetraining bei einem Regionalligisten. Unser Paket dürfte ihm aber gut gefallen haben. Er hatte auch ein gutes Gespräch mit Trainer Erich Renner“, gibt Sektionsleiter Johann Roitmayer interessante Einblicke.

Fussball Hertha WSC Wels vs ASK St.Valentin 18.05.2018 10

Hohe Erwartungshaltung

Franjo Dramac wird auf jeden Fall in der Saison 2019/20 für den SV Bad Ischl auf Torejagd gehen. Der Fall, dass ein Team aus der 2. Liga anklopft, könnte die Zusammenarbeit in weiterer Folge beenden. „Diese Chance möchte er dann noch einmal nutzen. Die Regionalliga kommt für ihn nicht infrage“, sagt Johann Roitmayer. Gestern trainierte der 22-jährige Angreifer das erste Mal mit seinen neuen Teamkollegen. „Man hat da bereits gesehen, dass er ballsicher und dynamisch ist. Außerdem ist er sehr torgefährlich. Genau diesen Spielertypen haben wir gesucht“, schwärmt der Sektionsleiter. Franjo Dramac gilt als enorm variabel, kann in der Offensive nahezu jede Position bekleiden. „Er fühlt sich auf den Flügeln, als Stürmer oder auch als zentraler Mittelfeldspieler wohl“, weiß Johann Roitmayer. Am 26. Juli bestreitet der SV Bad Ischl sein erstes Pflichtspiel in der neuen Saison. In der ersten Runde des Baunti Landescups kommt es gleich zum prestigeträchtigen Salzkammergut-Derby gegen den SV Gmundner Milch – ein Ex-Verein von Franjo Dramac. Am 9. August geht es dann das erste Mal im Ligabetrieb um Zählbares gegen den SV Wallern.

 

Fotocredit: Harald Dostal 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter