OÖ-Liga

Union St. Florian landet beachtlichen Transfer – Mittelfeldmann kommt von WSC Hertha Wels

INTERSPORT Stöcker aus Eferding präsentiert: Bei der Union T.T.I. St. Florian, welche die Vorsaison in der Oberösterreich-Liga auf dem guten achten Rang abgeschlossen hatte, gab es in der aktuellen Sommertransferperiode bereits massive Kaderveränderungen. Zahlreiche Spieler kehrten dem Verein den Rücken, viele neue Gesichter darf Coach Wolfgang Gruber begrüßen. Einen besonders namhaften Transfer verkündete man heute.

 

Mit der Verpflichtung von Simon Abraham gelang dem Verein ein echter Transfer-Coup. Der 27-Jährige war zuletzt für den Regionalligisten WSC Hertha Wels aktiv, feierte mit ihm im Frühsommer des Vorjahres den Aufstieg in genannte Spielklasse. Seine Vita umfasst unter anderem Stationen beim SV Horn oder Blau-Weiß Linz. Simon Abraham verfügt in seinen jungen Jahren schon über mächtig Erfahrung: 73 Regionalligaeinsätze, 25 Spiele in der 2. Liga und neun Matches im ÖFB-Cup. „Wir erwarten uns, dass er unser Offensivspiel belebt. Er wird bei uns sicherlich nicht linker Verteidiger spielen. Ich sehe ihn auf dem Flügel oder im offensiven zentralen Mittelfeld, abhängig von der Formation“, informiert Trainer Wolfgang Gruber, der Simon Abraham in der kommenden Saison in einer Führungsrolle sieht. Mit seiner Erfahrung soll er die Mannschaft mitreißen. Junge Spieler sollen von ihm lernen. „Er ist technisch enorm beschlagen, hat einen Spielwitz und kann das Tempo bestimmen. Außerdem hoffen wir, dass er auch für Gefahr im Angriffsdrittel sorgen kann mit Assists und Toren“, fügt der Übungsleiter an.

Fussball Hertha WSC Wels vs SV Wallern 04.11.2017 36

Fotocredit: Harald Dostal 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter