„Wir wollen Mitte Mai starten!“ – Trainer Harald Kondert im Interview

Eine Aussage, welche die Hoffnung nährt: Laut Sportminister Werner Kogler ist vorgesehen, dass ab 15. Mai wieder auf Fußballplätzen trainiert werden kann – allerdings mit zwei Metern Abstand. Es handelt sich hierbei um einen Umstand, der unweigerlich Anforderungen an die jeweiligen Trainer mit sich bringt. Die Trainingsgestaltung muss dann so konzipiert sein, dass sie im Rahmen des Erlaubten, trotzdem effektiv und zugleich möglichst kurzweilig für die Spieler ist. Ligaportal.at sprach mit Harald Kondert, Übungsleiter der Union Edelweiß aus der Oberösterreich-Liga, unter anderem darüber.

 

Ligaportal: Wird die Union Edelweiß am 15. Mai den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen?

Kondert: „Ja. Es wird in einer Form stattfinden, dass nicht jedes Training am Platz abgehalten wird. Individuelle Läufe wird es weiterhin geben. Wir wollen langsam in Kleingruppen beginnen. Ich habe es mir noch nicht genau überlegt. Ich werde aber immer vor Ort sein. Die Spieler werden in spezifischen Gruppen kommen.“

Ligaportal: Welche Trainingsinhalte werden unter diesen Umständen möglich sein?

Kondert: „Das Positionstraining wird im Fokus stehen mit den jeweiligen technischen Schwerpunkten. Ich denke da auch an Passtrainings oder das Verteidigen hoher Bälle für die Innenverteidiger. Es geht darum, wieder ein Gefühl für die Pässe auf jeder Position zu bekommen. Auch Torabschlüsse sind möglich.“

Fussball Union Edelweiss Linz vs Askoe Donau Linz 25.10.2018 14

Ligaportal: Man wird also voraussichtlich wieder gemeinsam trainieren, ohne aber auf einen spezifischen Wettkampf hinzuarbeiten. Wird es dann schwierig werden, die Motivation hochzuhalten?

Kondert: „Es wird dann nicht mehr nur sture Läufe geben. Das Positionstraining, das dann möglich ist, ist für die Spieler viel interessanter. Eine Zeit lang wird der fehlende Wettkampf nicht so tragisch sein. Die Spieler werden froh sein, wenn überhaupt einmal mit Ball trainiert werden kann. Wenn es aber in eine Richtung geht, dass wir zum Beispiel erst 2021 wieder mit der Meisterschaft starten können, dann wird es zäh werden. Ein Spieler braucht den Wettkampf. Der Trainer muss sich dann etwas überlegen, dass sich die Spieler auch unter Einhaltung der Auflagen irgendwie messen können.“

Ligaportal: Sie haben nach dem Ende der Hinrunde die Truppe übernommen, eine gesamte Vorbereitung mit ihr absolviert und ein Meisterschaftsmatch bestritten. Wie zufrieden sind Sie mit dem Kader?

Kondert: „Der Kader ist in Ordnung. Wir haben auch sehr gute Vorbereitungsspiele gehabt. Jetzt heißt es abwarten. Wenn es länger dauert, werden es ältere Spieler schwerer haben, wieder auf das nötige Level zu kommen. Das muss man sich dann anschauen.“

Ligaportal: Wie weit ist die Kaderplanung generell schon fortgeschritten?

Kondert: „Es gibt Gespräche, wohin der Verein tendiert. Wir gehen davon aus, dass viele Spieler am Markt sein werden. Man weiß zum Beispiel auch nicht, wie sich die Situation in der 2. Liga entwickelt. Es wird Spieler geben, die vom Profi- in den Amateurfußball wechseln werden. Wir stellen schon den neuen Kader zusammen. Es gibt Gespräche mit unseren Spielern. Ich will das Grundgerüst an Leistungsträgern halten. Es wird sich aber etwas tun am Transfermarkt.“

Nutze den Papp-Fan-Konfigurator und unterstütze deinen Verein mit einer Spende!

Fotocredit: Harald Dostal 


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter