Kaderplanung, Stärke des Teams, Heimtraining – Coach Jürgen Brandstätter im Interview

Es ist eine Erfolgsstory, die vorerst einmal durch die Corona-Pandemie gestoppt wurde: Nach dem überlegenen Meistertitel in der Landesliga Ost 2019 und dem damit zusammenhängenden Aufstieg in die Oberösterreich-Liga mauserte sich der SV sedda Bad Schallerbach im Eiltempo zu einer festen Größe in zweitgenannter Spielklasse. Eingangs erwähnter externer Faktor verhinderte wohl nun, dass ein weiteres respektables Ergebnis erzielt werden konnte. Ligaportal.at sprach mit Trainer Jürgen Brandstätter über die aktuelle Situation.

 

Ligaportal: Laut Vizekanzler Werner Kogler ist Mannschaftstraining unter strengen Auflagen voraussichtlich ab 15. Mai wieder möglich. Werdet ihr an diesem Termin starten?

Brandstätter: „Bei uns ist noch alles in der Schwebe. Wir wissen nicht genau, wie es weitergeht. Ich weiß auch nicht, wie der Verein denkt. Jede Aussage, die ich jetzt mache, wäre schlecht.“

Ligaportal: Wie halten sich die Spieler aktuell fit?

Brandstätter: „Mit einem Heimprogramm. Drei bis vier Mal pro Woche haben sie Laufeinheiten zu absolvieren, dazu Stabilisations- und Kräftigungsübungen. Über Runtastic schicken sie mir die Werte. Mein Athletik-Trainer und ich kontrollieren das also. Es ist aber auch in gewisser Weise auf Eigenverantwortung aufgebaut.“

DSC 2702

Ligaportal: Nutzen Sie diese fußballfreie Zeit, um sich taktisch weiterzubilden?

Brandstätter: „Das ist in dieser Hinsicht nun nicht großartig anders als sonst. Ich bin immer aktiv, schaue, was sich tut. Ich bin immer interessiert, bin aber keiner, der sich etwas abschaut. Ich ziehe meine eigene Linie durch.“

Ligaportal: Was hat Ihre Mannschaft in der Hinrunde ausgezeichnet?

Brandstätter: „Die Kompaktheit. Wir kommen über das Kollektiv. Ich würde generell sagen, dass wir in den letzten eineinhalb Jahren viel weitergebracht haben. Das Team hat gut umgesetzt, was wir wollten. Der Verein und die Mannschaft haben eine tolle Entwicklung genommen mit dem Aufstieg im letzten Jahr und dem brutal guten Herbst. Ich bin sehr zufrieden.“

Ligaportal: Inwiefern ist die Kaderplanung schon fortgeschritten?

Brandstätter: „Noch gar nicht. Es wurde noch kein einziges Mal über Spieler oder mit Spielern gesprochen. Man muss erst abwarten, welche finanziellen Mittel der Verein zur Verfügung hat. Das klärt der Verein gerade ab. Ich hatte schon Kontakt mit der Vereinsführung. Da ging es aber nicht um das Finanzielle. Vielleicht wird es solche Gespräche in nächster Zeit geben.“

Ligaportal: Wie zufrieden sind Sie denn mit dem Kader, den Sie aktuell zur Verfügung haben?

Brandstätter: „Für diese Liga und für unsere Ansprüche bin ich zufrieden. Wir sind im Bereich des Möglichen. Es sind ja nicht unsere Ansprüche, Meister zu werden. In der Breite könnte der Kader aber besser besetzt sein.“

 

Fotocredit: Uwe Winter 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter