ASKÖ Oedt holt brasilianischen Toptorjäger und 6 weitere Neuzugänge

Die ASKÖ Oedt ist zweifelsohne der Verein in der Oberösterreich-Liga, bei welchem es, bedingt durch die Corona-Krise und deren wirtschaftliche Folgen, die tiefgreifendsten personellen Veränderungen in der jüngeren Vergangenheit gab. Namhafte Leistungsträger wie Pirmin Strasser, Milan Vukovic, Dejan Misic oder Alexander Bauer kehrten dem Verein in der Sommertransferperiode bereits den Rücken. Unter der Devise „Keine Profis mehr!“ verfolgt man unter Neo-Coach Davorin Kablar eine geänderte Philosophie und hat dabei die oberste Tabellenhälfte im Blick. Ganz ohne Neuzugänge geht es aber dann doch nicht. Ligaportal.at nimmt die bisherigen sieben Transfers genauer unter die Lupe.

 

Nenad Vidackovic mit überraschendem Wechsel

Der Transfer von Nenad Vidackovic gehört zu jenen, die in der Übertrittszeit der Oberösterreich-Liga am meisten auf sich aufmerksam machten. Der schussgewaltige, erfahrene Offensiv-Allrounder war bis zuletzt absoluter Führungsspieler und Identifikationsfigur bei der ASKÖ Donau Linz, entschied sich dann aber überraschend für einen Tapetenwechsel. „Er kennt die Liga sehr gut. Mit seiner Erfahrung und Präsenz auf dem Platz wird er uns helfen“, lobt Oedts sportlicher Leiter Radovan Vujanovic den 28-Jährigen, der wohl insbesondere mit seinen drei Treffern beim 3:2-Sieg der ASKÖ Donau Linz gegen die ASKÖ Oedt in der Vorsaison Begehrlichkeiten bei den Traunern weckte.

Fussball Askoe Donau Linz vs Union Edelweiss Linz 20.10.2017 17

3 weitere Neuzugänge von der Konkurrenz

Mit Marcel Pointner (zuletzt SPG SV Wallern/St. Marienkirchen) holte man einen zweiten Akteur von einem Ligakonkurrenten, der künftig die Offensive der ASKÖ Oedt beleben soll. Der 22-Jährige, der in der Linzer Fußballakademie eine Top-Ausbildung genoss, ist im Mittelfeld variabel einsetzbar, fühlt sich auf den beiden Flügeln aber am wohlsten. „Auch er kennt die Liga. Seine Variabilität war uns wichtig. Er wird den Konkurrenzkampf erhöhen“, weiß Radovan Vujanovic, der mit Tobias Jetzinger (vom ASK St. Valentin) auch einen neuen Keeper in Oedt begrüßen darf. Mit dem Transfer des 21-Jährigen reagierte man gleichsam auf den Abgang von Pirmin Strasser, Oedts uneingeschränkter Nummer eins der vergangenen Jahre. „Trotz seines Alters hat Tobias schon Erfahrung. Es ist aber noch nicht fix, ob er der Stammtorwart sein wird“, betont Radovan Vujanovic, der generell sämtliche Neuzugänge in die Pflicht nimmt. Niemand habe eine Einsatzgarantie. Es gelte das Leistungsprinzip. Von der Union St. Florian zog es schließlich Miladin Vidovic zur ASKÖ Oedt. Der 22-jährige Linksverteidiger gilt als zweikampfstark, technisch versiert sowie physisch und verfügt über einen überdurchschnittlich guten linken Fuß.

 

Spieler des Jahres in Kroatiens 2. Liga

Als Wunschspieler von Coach Davorin Kablar galt Davor Kukec, den man aus dem Land des Vizeweltmeisters holte. Der 34-Jährige verzeichnete einst Einsätze für die kroatischen Jugendnationalteams und wurde jüngst zum Spieler der Saison in der 2. Liga Kroatiens gewählt. „Er hat eine hohe Passqualität, einen guten linken Fuß und die nötige Erfahrung. Das ist ein Führungsspieler, der die Stürmer sehr gut in Szene setzen kann“, lobt Radovan Vujanovic den offensiven Mittelfeldakteur. Auch Kristijan Makovec stammt aus Kroatien und wird fortan das Trikot der ASKÖ Oedt überstreifen. Der 24-jährige defensive Mittelfeldspieler war zuletzt für den Zweitligisten SV Kapfenberg aktiv und gilt als robust sowie laufstark. „Er soll für Stabilität sorgen. Wir brauchen solche Leute im Mittelfeld, um dominant aufzutreten“, weiß Radovan Vujanovic, der selbst bis Sommer 2019 mit beneidenswerter Regelmäßigkeit für Torerfolge der ASKÖ Oedt gesorgt hatte. Diesen Job soll nun nach dem Abgang von Milan Vukovic der neue Mittelstürmer Junior Cordeiro übernehmen. Der 27-jährige technisch versierte und antrittsstarke Brasilianer war zuletzt Toptorschütze des Dornbirner SV in der Eliteliga Vorarlberg. „Er hatte mehrere Angebote. Ich bin froh, dass wir ihn verpflichtet haben“, informiert Radovan Vujanovic.

 

Fotocredit: Harald Dostal

 

Transferliste

Testspiele-Übersicht 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter