Das sind die neuen Ballermänner der OÖ-Liga (Teil 2)

Was sie alle eint: Mit gewaltigen Vorschusslorbeeren aufgrund ihrer unbestrittenen Klasse und der persönlichen wie individuellen Erfolge in der Vergangenheit kamen sie zu ihren neuen Vereinen. Nun müssen und wollen sie liefern, die neuen Top-Stürmer der Oberösterreich-Liga, um zu beweisen, dass sie auch der neuen sportlichen Umgebung ihren ganz persönlichen Stempel aufdrücken können. Ligaportal.at nimmt im zweiten Teil der Serie Thomas Fröschl vom ASK Case IH Steyr St. Valentin und Junior Cordeiro von der ASKÖ Oedt genauer unter die Lupe.

 

Thomas Fröschl (ASK St. Valentin)

Der Weg zum ASK St. Valentin: Thomas Fröschl, der 2017 noch in der Bundesliga mit der SV Ried aktiv gewesen war, wechselte vom Zweitligisten Blau-Weiß Linz zu den Niederösterreichern. Private Gründe haben hierfür den Ausschlag gegeben: Der 31-Jährige beendete mit dem Abschied von der Landeshauptstadt seine Profikarriere, will sich fortan beruflich festigen und weiterhin seiner Leidenschaft in einer angesehenen Liga nachgehen. Thomas Fröschl wohnt in der Umgebung, kann somit auch näher bei seiner Familie sein. Mit St. Valentins sportlichem Leiter Harald Guselbauer stand er immer wieder in Kontakt. In diesem Sommer hat es endlich gepasst. Nunmehrige Teamkollegen wie Thomas Mitterndorfer, Gabriel Schneider oder die Guselbauer-Brüder kannte der ehemalige U21-Nationalspieler bereits vor seinem Wechsel nach St. Valentin.

Vorzüge: Neben seiner Torgefahr bringt Thomas Fröschl auch die nötige Übersicht sowie Geschwindigkeit aus der 2. Liga mit – Attribute, die ihn auch immer wieder als Assistgeber in Erscheinung treten lassen. „Das ist ein Top-Neuzugang, menschlich und sportlich. Als Torschütze, Vorbereiter und Go-to-Guy war er in kürzester Zeit akzeptiert“, lobt sein neuer Trainer Peter Riedl und bedient sich dabei eines Begriffs, der insbesondere im Basketball einen Akteur beschreibt, welcher in der Offensive in entscheidenden Spielsituationen die Verantwortung erhält.

Form: Mit seiner neuen Truppe präsentierte sich Thomas Fröschl umgehend richtig kompromisslos vor dem gegnerischen Gehäuse. In den ersten drei Tests gelangen ihm satte sieben Tore. Der ASK St. Valentin verfügt nun neben Kapitän Daniel Guselbauer über einen zweiten absoluten Top-Spieler in der Offensive. „Thomas macht unsere Mannschaft noch variabler“, bestätigt Peter Riedl.

Fröschl St. Valentin

Junior Cordeiro (ASKÖ Oedt)

Der Weg zur ASKÖ Oedt: Mit 23 Jahren verabschiedete sich der Brasilianer aus seiner Heimat und kam nach Österreich. Zwei Jahre war er für den SV Gramastetten aktiv, mit dem er zunächst aus der Bezirksliga abstieg, um dann in er 1. Klasse zu agieren. Schon damals zeigte der heute 27-Jährige aber, dass er im wahrsten Sinne des Wortes für Höheres bestimmt ist. Es folgten weitere logische Schritte in seiner Karriere: In Vorarlberg landete er zunächst beim SC Hatlerdorf und dann beim Dornbirner SV. In der Eliteliga Vorarlberg war er in der durch Corona abgebrochenen Saison der Toptorschütze seines Vereins. In der Sommertransferperiode lagen Junior Cordeiro dann mehrere attraktive Angebote vor. Schlussendlich entschied er sich für die ASKÖ Oedt. „Ich bin froh, dass wir ihn verpflichtet haben“, informiert der sportliche Leiter Radovan Vujanovic.

Vorzüge: Der Brasilianer vereint technische Versiertheit mit Zug zum Tor und Abschlussstärke. War er zu Beginn seiner Zeit in Österreich oftmals alleinig für offensive Spektakel zuständig gewesen, reifte er in Vorarlberg zum Teamplayer, ohne erwähnte Qualitäten einzubüßen. Ganz im Gegenteil: Er verfeinerte sie.

Form: In seinem ersten Spiel für die ASKÖ Oedt am vergangenen Samstag gegen die Union Putzleinsdorf (5:1-Sieg) traf Junior Cordeiro sofort. Mit dem routinierten Kroaten Davor Kukec, der aus der 2. Liga seines Heimatlandes zur den Traunern wechselte und im offensiven Mittelfeld agiert, scheint der Stürmer schon gut zu harmonieren.

 

Fotocredit: ASK St. Valentin

 

Transferliste

Testspiele-Übersicht

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter