Testspiel-Update – Die jüngsten Auftritte der OÖ-Ligisten (Teil 4)

Am 1. Juli wurde wieder der uneingeschränkte Trainings- und Spielbetrieb aufgenommen. Die Teams der Oberösterreich-Liga wollen in diesen Wochen keine Zeit verlieren und testen bereits eifrig. Ligaportal.at gibt in einer mehrteiligen Serie den Überblick über die jüngsten Vorbereitungspartien.

 

In Torlaune

Absolut kompromisslos vor dem gegnerischen Gehäuse präsentierte sich die SPG Weißkirchen/Allhaming bei ihrem 9:2-Erfolg gegen den Landesligisten aus Schwanenstadt. Nach durchwachsenen Leistungen in der Offensive in den Tests zuvor schöpfte die Olzinger-Elf nun endlich ihr gesamtes Potential aus. Stürmer Florian Templ zeigte sich dabei für vier Tore verantwortlich. Auch der SV Bad Ischl und der SV Bad Schallerbach schafften es, mit Durchschlagskraft im Angriffsdrittel ihre jeweiligen Gegner regelrecht zu überfordern. Die Renner-Truppe schoss Viktoria Marchtrenk aus der Landesliga Ost mit 5:1 ab. Der SV Bad Ischl bezwang den Salzburger Landesligisten SK Strobl mit 5:2. Das neue Sturmduo Petter-Durkovic trat ein weiteres Mal den Beweis an, dass es nahezu perfekt harmoniert. Mario Petter traf drei Mal, Rudolf Durkovic doppelt. Unterdessen blieb die ASKÖ Donau Linz (3:0 gegen Admira Linz), die ASKÖ Oedt (2:0 gegen Union Bad Leonfelden) und der SV Grieskirchen (3:0 gegen den SV Gmundner Milch) ohne Gegentreffer gegen Teams aus der Landesliga Ost beziehungsweise West. So richtig auf sich aufmerksam machen konnten die SU St. Martin und die Union Edelweiß mit Siegen über Regionalligisten. Während sich Edelweiß-Stürmer Manuel Pichler für alle drei Treffer beim 3:2 gegen WSC Hertha Wels verantwortlich zeigte, wies die Nimmervoll-Truppe aus St. Martin den FC Wels mit 3:1 in die Schranken. „Wir haben eine sehr ansprechende Leistung gezeigt und verdient gewonnen. Die Richtung stimmt“, berichtet Coach Dominik Nimmervoll stolz, betont gleichzeitig aber, dass sich seine Schützlinge in körperlicher Hinsicht noch steigern müssen. Zudem gehe es darum, bis zum Meisterschaftsstart noch mehr Intensität ins Spiel zu bringen.

WK Schwanenst

SPG Weißkirchen/Allhaming testet in Schwanenstadt

 

Dichtes Programm

Mit dem ASK St. Valentin, der Union St. Florian und der SPG Pregarten bestritten drei OÖ-Ligisten zwei Testmatches innerhalb einer Woche. Die Pregartner blieben dabei als einziges Team ungeschlagen. Nachdem man am vergangenen Dienstag ein 2:2 gegen WSC Hertha Wels geholt hatte, zwang man drei Tage später den Landesligisten SK St. Magdalena mit 3:2 in die Knie. Der ASK St. Valentin hatte unterdessen gegen den USC Seitenstetten keine Probleme (4:0), musste sich dann aber dem ambitionierten Landesligisten aus Schärding mit 2:3 geschlagen geben. Auch die Union St. Florian unterlag zunächst knapp einem Landesligisten (2:3 gegen die Mannschaft aus Traun), fand dann aber mit dem 4:1 über die Union Naarn zwei Tage später eine adäquate Antwort.

 

Sieglos

Während der SV Grün-Weiß Micheldorf (2:2 gegen den ATSV Neuzeug) und die SPG Friedburg/Pöndorf (2:2 gegen das Team aus Ostermiething) nicht über ein Remis hinauskamen, setzte es für die DSG Union Perg (0:2 gegen den Landesligisten aus Rohrbach) und die SPG SV Wallern/St. Marienkirchen (1:4 gegen den Regionalligisten UVB Vöcklamarkt) Pleiten. Die Perger warten somit noch auf den ersten Testspielsieg. In drei Matches verzeichnete man lediglich einen einzigen Torerfolg.

 

Fotocredit: Klaus Haslinger

 

Testspiele-Übersicht

Transferliste

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter