Transfer-Update – SPG Friedburg/Pöndorf holt Regionalliga-Torschützenkönig

Eine sorgfältige Analyse der abgelaufenen Hinserie in der Oberösterreich-Liga ließ bei der SPG SV Lugstein Cabs Friedburg/Pöndorf die Erkenntnis reifen, dass man sich auf gewissen Positionen verändern möchte, um in einem weiteren Schritt die Qualität des Kaders noch einmal anzuheben. Dem folgend ging man mit zwei Akteuren getrennte Wege und verstärkte sich mit ebenso vielen. Ligaportal.at verschafft einen Überblick.

 

Rumen Kerekov und Michael Aigner verabschieden sich

Mit dem 32-jährigen Mittelstürmer Rumen Kerekov war der amtierende Torschützenkönig der Oberösterreich-Liga als Königstransfer 2019 zum damaligen Aufsteiger aus Friedburg gewechselt. In seiner ersten Saison hatte er für die Pessentheiner-Truppe gute neun Mal in 16 Partien getroffen. Nach eineinhalb Jahren trennen sich nun die Wege des Bulgaren und der SPG Friedburg/Pöndorf, was insbesondere daran liegt, dass er die vorbildhafte Torquote in der Folgesaison nicht mehr halten konnte. „Vier Treffer im Herbst waren zu wenig. Die Analyse der Hinrunde hat ergeben, dass wir uns auf dieser Position verändern wollen. Wie bei Michael Aigner ist das eine sportliche Entscheidung“, informiert Coach Robert Pessentheiner. Während der neue Verein des 21-jährigen Mittelfeldakteurs noch unbekannt ist, zieht es Rumen Kerekov zur ASKÖ Oedt 1b.  

 

Vollblutstürmer kommt aus der Regionalliga

„Nach dem Abgang von Rumen Kerekov war klar, dass wir diese Position nachbesetzen wollen“, spricht Robert Pessentheiner den Transfer von Angreifer Mersudin Jukic an, der zuletzt für den SV Grödig in der Regionalliga Salzburg aktiv war. In der Saison 2015/16 hatte der 36-Jährige bereits für die Friedburger in der Landesliga mit 35 Volltreffern für Schlagzeilen gesorgt, ehe er in der Regionalliga weiter auf sich aufmerksam machte. In der Vorsaison avancierte er in Diensten des SAK 1914 mit 22 Toren zum treffsichersten Akteur in erwähnter Spielklasse. „Mersudin ist noch in einem super Alter für einen Offensivspieler. Mit seiner enormen Erfahrung kann er uns sofort helfen. Außerdem hat er etwas, das man nicht lernen kann: einen richtigen Torinstinkt“, freut sich Robert Pessentheiner auf die abermalige Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Profi, nachdem sich beim FC Munderfing in der Vergangenheit die Wege schon einmal gekreuzt hatten.

 

Weiterer Neuzugang aus der Salzburger Liga

Raphael Stockinger ist der zweite Wintertransfer der Friedburger. Der Mittelfeldakteur war zuvor für den SV Bürmoos, aktueller Tabellenzweiter in der höchsten Spielklasse Salzburgs, aktiv. Seine Verpflichtung darf durchaus als Reaktion auf den Abgang von Michael Aigner angesehen werden. Mit seinen 20 Jahren ist er ebenfalls noch äußerst jung. „Raphael hat sich beim SV Bürmoos einen Stammplatz erkämpft. Das ist ein sehr ehrgeiziger Akteur, der sowohl im linken als auch im rechten Mittelfeld spielen kann“, weiß Robert Pessentheiner.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter