„Wir haben uns bewusst noch nicht mit der Regionalliga auseinandergesetzt!“ – St. Martins sportlicher Leiter Christoph Rudlstorfer im Interview

INTERSPORT Stöcker aus Eferding präsentiert: Die SU Strasser Steine St. Martin/M. machte in der Hinserie der Oberösterreich-Liga richtig Spaß. Es war der nahezu perfekte Mix aus großartiger Euphorie, einer gewissen Unbeschwertheit, einem vorbildhaften Kollektiv und beneidenswerten individuellen Leistungen, der den Grundstein bildete, um an der Tabellenspitze zu überwintern. Unweigerlich drängt sich in so einer Situation die Frage auf, ob man sich mit der Regionalliga bereits beschäftigt. Der sportliche Leiter des Vereins Christoph Rudlstorfer beantwortet im Gespräch mit Ligaportal.at unter anderem genau diese.

 

Ligaportal: Ist die Regionalliga mit all ihren Begleiterscheinungen erstrebenswert für einen Verein wie die SU St. Martin?

Rudlstorfer: „Wir haben uns im Verein und im Vorstand bewusst noch nicht damit auseinandergesetzt. Wir wollen das erst konkret tun, wenn es klar ist, wo wir am Ende der Saison stehen – wann auch immer dieses Ende sein wird. Natürlich holen wir uns aber schon Informationen ein. Da geht es beispielsweise darum, welche Infrastruktur in der Regionalliga nötig ist.“

STM Jubel5 Hartl

Ligaportal: Bislang steht ein Winterneuzugang fest. Michael Eckerstorfer kommt aus der 1. Klasse von Feldkirchen…

Rudlstorfer: „Genau, Michael kehrt wieder zu uns zurück. Er war vor ein paar Jahren schon einmal hier und sammelte damals bereits Erfahrungen in der Oberösterreich-Liga. Gespräche mit weiteren Spielern laufen. Das ist aber alles noch nicht konkret. Wenn dann wollen wir uns in der Offensive verstärken. Wenn sich nichts mehr ergibt, sind wir mit dem Kader auch zufrieden.“

Ligaportal: Mit Albi Muharemi, der zum Ligakonkurrenten aus Oedt wechselte, hat euch ein sehr namhafter Spieler verlassen. Wie sehr schmerzt dieser Abgang?

Rudlstorfer: „Natürlich sehr. Daraus machen wir kein Geheimnis. Das ist ein Unterschiedsspieler, der uns mit seinen Toren und Vorlagen sehr viele Punkte gesichert hat. So ein Akteur ist auch nicht eins zu eins ersetzbar. Er ist trickreich, schnell und sehr stark am Ball. Albi hat bei uns eine super Entwicklung genommen und es freut mich für ihn, dass er das Interesse anderer großer Vereine geweckt hat. Ich traue es ihm auch durchaus zu, noch weiter nach oben zu kommen.“

STM Mondsee Hartl1

Ligaportal: Ist es ein Fortschritt, vom Herbstmeister St. Martin zur ASKÖ Oedt zu wechseln?

Rudlstorfer: „Das ist eine gefinkelte Frage. Die Ambitionen von Oedt sind schwer einzuschätzen. Ich unterstelle ihnen jetzt aber einmal, in die Regionalliga aufsteigen zu wollen. Wenn das der Fall ist, war es schon der richtige Schritt.“

Ligaportal: Die SU St. Martin hat vor Kurzem ein spezielles Projekt ins Leben gerufen. Mittlerweile sind drei Folgen des Podcasts „Audiogrätsche“ auf Spotify verfügbar. Was kann man sich darunter genau vorstellen?

Rudlstorfer: „Vorstandsmitglied Matthias Reisinger, der immer kreativ und umtriebig in Sachen Social Media Auftritt des Vereins ist, hatte die Idee, die fußballfreie Zeit zu nutzen und diesen Podcast ins Leben zu rufen. In den ersten beiden Folgen waren Spieler Florian Krennmayr und das Trainerteam die Gäste. Die Resonanz war super. Wir hatten viele Zugriffe. Wir wollen das auch fortsetzen, zumindest solange nicht gespielt wird. Jeden Sonntag kommt eine neue Folge raus. Wir haben auch schon das Interesse des Verbandes geweckt, was eine Zusammenarbeit betrifft. Man kann Matthias Reisinger dazu nur gratulieren!“

 

Fotocredit: Niki Hartl 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter