„Die Motivation der Spieler ist unglaublich!“ – Lukas Moser, sportlicher Leiter der Union Edelweiss, im Interview

Die Union Edelweiss sah sich in der jüngeren Vergangenheit gleich mit drei Kreuzbandrissen von wichtigen Akteuren konfrontiert. Ein Leistungseinbruch, der wohl bei vielen Mannschaften eine nur allzu logische Folgeerscheinung einer derartigen Verletzungsmisere wäre, erfolgte bei den Linzern aber nicht. Man scheint nicht mehr von starken Individualisten in der Weise abhängig zu sein, wie das in früheren Jahren immer wieder der Fall war. Vielmehr stehen andere Aspekte im Vordergrund, welche als absolute Erfolgsfaktoren des Tabellenzweiten der Oberösterreich-Liga betrachtet werden dürfen. Ligaportal.at sprach mit dem sportlichen Leiter Lukas Moser.

 

Ligaportal: Was nehmt ihr euch von einem insgesamt starken Herbst mit für zukünftige Aufgaben?

Moser: „Der Herbst war echt positiv für uns. Wir sind in einen richtigen Lauf gekommen und die Mannschaft ist von Erfolg zu Erfolg immer mehr zusammengewachsen. Wir hatten teils schwerwiegende Ausfälle. Ich denke da etwa an die Kreuzbandrisse von Philipp Frühwirth, Nedim Duric und Daniel Böhm sowie kleinere Verletzungen wie jene von Akif Imamovic. Weil aber unser Kader die nötige Breite und Mischung hat, konnten wir weiterhin tolle Leistungen abliefern.“

Ligaportal: Wie schätzen Sie die allgemeine Lage ein? Wie viele Spiele können im Frühjahr ausgetragen werden?

Moser: „Das ist ganz schwer zu sagen. Wir gehen davon aus, dass noch die Nachtragspartien des Herbstes über die Bühne gehen werden und vielleicht der Cup.“

Ligaportal: Was macht diese Ungewissheit mit der Motivation der Spieler beim individuellen Training?

Moser: „In dieser Hinsicht möchte ich ein großes Lob an den ganzen Kader aussprechen. Die Spieler haben ab Beginn des Lockdowns im November weiter trainiert und legen eine unglaubliche Motivation an den Tag. Seit Jänner absolvieren sie jetzt wieder bis zu vier Einheiten in der Woche. Einfach ist das aber natürlich nicht.“

Edelw Abraham Dostal

Ligaportal: Mit Trainer Harald Kondert, der vor gut einem Jahr übernahm, scheint es perfekt zu passen. Wie beurteilen Sie seine Arbeit?

Moser: „Er und das gesamte Trainerteam machen einen hervorragenden Job. Harald konnte ja aufgrund des Saisonabbruchs erst im Herbst so richtig mit der Truppe arbeiten. Das Feedback der Spieler ist absolut positiv. Das war schon ein Glücksgriff. Es ist aber generell so, dass Verein, Trainer und Spieler sehr gut harmonieren. Harald überzeugt durch Fachwissen, Erfahrung und zwischenmenschlichen Stärken. Er weiß, wie er mit den einzelnen Spielern umgehen muss. Er verfolgt Ideen, lässt den Akteuren aber auf dem Platz auch gewisse Freiheiten. Das schätzen sie.“

Ligaportal: Gibt es im Winter Kaderveränderungen?

Moser: „Nein, wir werden gar nichts machen. Aufgrund der guten Leistungen in der Hinrunde haben wir das schon einige Runden vor dem Ende des Herbstes gesagt. Zudem kommen Philipp Frühwirth und Daniel Böhm zurück.“

 

Fotocredit: Harald Dostal 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter