Königstransfer! SPG Weißkirchen/Allhaming holt Ex-Ried-Profi Valentin Grubeck

Nach dem überraschenden Wechsel von Angreifer Mario Müller zum Landesligisten aus Pettenbach hatte der Sektionsleiter der SPG Weißkirchen/Allhaming Fritz Pflug im Interview mit Ligaportal.at angekündigt, zeitnah einen Offensivakteur verpflichten zu wollen. Nun machte der Verein aus der Oberösterreich-Liga Nägel mit Köpfen und zündete eine echte Transferbombe. Man verpflichtete mit Valentin Grubeck einen Akteur, der vor einem halben Jahr noch mit der SV Ried in der Bundesliga aktiv gewesen war.

 

Ehemaliger Nachwuchsnationalspieler Österreichs kommt vom Zweitligisten SKU Amstetten

Nach nur einem halben Jahr und 13 Zweitligaeinsätzen für die Amstettner zieht es den 26-jährigen gebürtigen Schärdinger in die Oberösterreich-Liga zur Olzinger-Truppe. „Wir waren nach dem Abgang von Mario Müller lange auf der Suche nach einem Offensivallrounder. Wir haben dann zufällig erfahren, dass Valentin seine Profikarriere beendet, da er nun auch sein Studium abgeschlossen hat und ins Berufsleben einsteigen will. Wir haben in der Folge unsere Kontakte spielen lassen“, informiert Weißkirchen-Coach Alfred Olzinger, der sich vom Neuankömmling erhofft, dass dieser fortan insbesondere Erfahrung und Torgefahr einbringt. Grubeck befindet sich mit seinen 26 Jahren zudem in einem ausgezeichneten Fußballeralter. Der Transfer bringt nach dem Wechsel des 31-jährigen Müller zugleich eine gern gesehene Kaderverjüngung mit sich. Grubeck gilt als dynamisch und im Offensivbereich flexibel einsetzbar. „Momentan ist er noch etwas angeschlagen. Wir hoffen, dass er in der kommenden Woche voll ins Training einsteigen kann“, ergänzt der Übungsleiter.

Grubeck WK

Beeindruckende Vita

Von seinem Jugendverein SK Schärding wechselte Grubeck mit 14 Jahren zur Linzer Akademie, wo er eine Top-Ausbildung genoss. 2013 zog es ihn dann in die Bundeshauptstadt zur Austria Wien. Es folgten die Stationen SV Austria Salzburg, SV Grödig, SC Austria Lustenau und FC Juniors OÖ. Einen besonderen Drive erhielt seine Karriere mit dem Wechsel zur SV Ried im Sommer 2019. Ein knappes Jahr später feierte er mit den Innviertlern den Bundesligaaufstieg. Nach 32 Einsätzen für die SV Ried wechselte Grubeck im vergangenen Winter zum SKU Amstetten in die 2. Liga. Von 2010 bis 2015 war er für insgesamt fünf verschiedene Nachwuchsnationalteams Österreichs aktiv. Dabei gelangen ihm sechs Tore.

 

Fotocredit: Fritz Pflug


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter