Mit Profierfahrung im Gepäck zurück ins Trattnachtal – SPG Wallern/St. Marienkirchen angelt sich Milos Dzinic

Qualität statt Quantität! Während der eine oder andere Konkurrent der Oberösterreich-Liga in der jüngeren Vergangenheit durch eine aggressive Transferpolitik auf sich aufmerksam machte, übte sich die SPG SV Wallern/St. Marienkirchen in Zurückhaltung. Lange war der Transfer von Stürmer Oliver Affenzeller (von WSC Hertha Wels) der einzige in der aktuellen Übertrittszeit. Nun legte man kurz vor dem Deadline Day noch einmal nach und verkündete die Verpflichtung von Milos Dzinic – ein bekanntes Gesicht im Trattnachtal.

 

Defensivspezialist kommt vom FC Blau-Weiß Linz

Für noch mehr Stabilität im Abwehrverbund Wallerns soll fortan der flexibel einsetzbare Milos Dzinic sorgen. Von 2017 bis 2018 war der heute 21-Jährige bereits ein „zaunerboy“ und hinterließ damals offenbar einen bleibenden Eindruck. „Milos war mit 17 Jahren schon bei uns in Wallern. Man hat damals bereits gesehen, welche Qualitäten er mitbringt. Wir sind sehr froh, dass es mit der Verpflichtung geklappt hat“, informiert der sportliche Leiter des Vereins Albert Huspek. Dzinic bringt aufgrund seiner sehr guten Ausbildung in der Paschinger Jugend beneidenswerte technische Fertigkeiten und eine gewisse Flexibilität mit. Demnach kann er in der Defensive und im zentralen Mittelfeld beinahe jede erdenkliche Position einnehmen. „Er ist ein junger, ehrgeiziger Spieler, der Profierfahrung gesammelt hat. Entscheidend ist natürlich auch, dass er charakterlich perfekt zu unserer Mannschaft passt“, ergänzt Huspek.

Dzinic Wallern

Debüt in der 2. Liga im März 2019

Im Sommer 2017 war Dzinic ein erstes Mal nach Wallern gewechselt. Im August desselben Jahres folgte sein Debüt in der Oberösterreich-Liga. Nach nur einem Jahr und zwölf Ligaeinsätzen folgte im Sommer 2018 der Wechsel in die Landeshauptstadt zum FC Blau-Weiß Linz. Nachdem er dort zunächst lediglich für die Amateure zum Einsatz gekommen war, kämpfte er sich mit Fortdauer der Saison immer mehr und mehr an den Profikader heran. Sein Debüt in der 2. Liga feierte Dzinic im März 2019 gegen die WSG Wattens. Nach einer Leihe zum Ligakonkurrenten Kapfenberger SV und einer weiteren Saison bei Blau-Weiß Linz – zwei von Verletzungen gezeichnete Jahre – folgt nun also die Rückkehr nach Wallern und mit ihr die Hoffnung, wieder so richtig in den Spielrhythmus zu finden.

 

Fotocredit: SPG Wallern/St. Marienkirchen


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter