Vereinsbetreuer werden

Große Umfrage in der OÖ-Liga (Teil 1): Das ist der beste Offensivspieler!

Es hat bereits Tradition, dass unmittelbar nach Abschluss der Hinserie in der Oberösterreich-Liga anhand eines Votings, an dem alle Vereine teilnehmen, die wichtigsten Fragen geklärt werden. Der verfrühte Abbruch soll dem nicht im Wege stehen. Der erste Teil der Umfrage dreht sich um den besten Offensivakteur der höchsten Spielklasse des Bundeslandes. Weißkirchens Florian Templ führt die Torjägerliste an. Aber setzt er sich auch im Voting durch?

 

Ex-Profi erhält die meisten Stimmen

Die eindeutige Antwort auf eben gestellte Frage lautet: Ja! 44% aller Stimmen gehen demnach auf das Konto des Angreifers, der in einer insgesamt ganz starken Hinserie 14 Tore für die SPG Weißkirchen/Allhaming markierte. Für rund 42% aller Treffer der Olzinger-Truppe zeigte sich somit der Ex-Profi verantwortlich, der in der Vergangenheit seine Klasse bereits für den LASK, den SV Mattersburg oder Blau-Weiß Linz unter Beweis gestellt hatte. Der 33-Jährige gilt als abschlussstark, physisch präsent und mit der nötigen Routine ausgestattet. Aktuell absolviert er seine dritte Saison für die Zebras. Schon in den vergangenen beiden abgebrochenen Spielzeiten war er mit zwölf beziehungsweise acht Volltreffern weit vorne in der Torschützenliste zu finden.

Wall WK Haslinger3

Angreifer von Vereinen aus dem Linzer Raum auf Rang zwei

Immerhin 13% entfielen jeweils auf Nenad Vidackovic und Kenan Ramic. Erstgenannter hatte mit elf Toren einen gewaltigen Anteil daran, dass die ASKÖ Oedt auf Platz eins zum Zeitpunkt des neuerlichen Abbruchs aufscheint. Der 30-jährige Ex-Donau-Kicker, der sich im Sommer 2020 etwas überraschend dem Ligakonkurrenten aus Oedt angeschlossen hatte, schlug bei den Traunern umgehend voll ein. Schon in der Vorsaison war er der mit Abstand treffsicherste Oedt-Angreifer gewesen. Vidackovic verfügt über eine beneidenswerte Schusstechnik, eine geradlinige, schnörkellose Spielweise und Leader-Qualitäten. Ramic, die mit Abstand gefährlichste Waffe im Angriffsdrittel der Union Edelweiss, steuerte zu den 26 Hinrundentoren der Kondert-Truppe stolze zehn bei. Der 26-jährige Bosnier ist seit Sommer 2019 als eine Art Zielspieler eine absolut tragende Säule beim Team aus der Landeshauptstadt.

Edelw Fl Dostal Ramic

Fünf weitere Akteure wurden genannt

Weite Stimmen erhielten außerdem noch Oliver Pollak, elementar wichtiger Mittelfeldmann der SPG Weißkirchen/Allhaming, David Klausriegler, Micheldorfs 21-jähriges Offensivtalent mit Hertha Wels-Vergangenheit, Bad Ischls Franjo Dramac, der in der Vorsaison zum Zeitpunkt des Abbruchs die Torjägerliste angeführt und jenes Voting für sich entschieden hatte, Bad Schallerbachs Kapitän Miliam Geurrib, der sich fast für die Hälfte aller Treffer der sedda-Elf verantwortlich gezeigt hatte, und Manuel Pichler, durchsetzungsstarker und wuchtiger Top-Scorer der SU St. Martin/M.

 

Fotocredit: Klaus Haslinger, Harald Dostal 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter