Vereinsbetreuer werden

Paukenschlag bei der ASKÖ Oedt! Trainer Davorin Kablar muss mit Saisonende gehen

Die ASKÖ Oedt verfügt über eine beeindruckende Kaderqualität. Eben jene brachte man in der jüngeren Vergangenheit aber nicht immer auf den Platz. Im Landescup-Finale enttäuschte man gegen die SU St. Martin/M. und zog schlussendlich den Kürzeren. In der Oberösterreich-Liga ließ man unerwartet Punkte liegen – etwa gegen die Teams aus Mondsee, Perg oder Pregarten. Dazu mengen sich immer wiederkehrende disziplinäre Probleme, was sich insbesondere in unnötigen Ausschlüssen wichtiger Spieler zeigt. Genannte Faktoren wurden Davorin Kablar nun in gewisser Art und Weise zum Verhängnis.

 

kablar oedt dostal

Der 44-Jährige habe zuletzt die Mannschaft nicht mehr so erreicht, wie sich die Vereinsführung das vorstellt. Daher muss er mit Saisonende gehen. In den letzten drei Partien der aktuellen Spielzeit wird er aber die Truppe noch betreuen: zwei Heimmatches gegen den ASK St. Valentin und die SPG Friedburg/Pöndorf sowie der voraussichtliche Showdown um die Meisterschaft auswärts in Weißkirchen am 2. Juni. Ein Nachfolger für Kablar steht noch nicht fest.

 

Fotocredit: Harald Dostal 


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter